Frage von Siwi64,

Gewerbe anmelden nicht leicht gemacht

Hallo, da ich neben meinem Hauptberuf Modeschmuck herstelle und in einem Online-Shop verkaufen möchte gibt es ein Problem. Ich hatte mich bei bei der IHK erkundigt wegen Herstellung meines Modeschmuckes, dort wurde mir mitgeteilt, dass mal eben ein Gewerbe anmelden nicht so leicht sei .Mein Vermieter müßte erst gefragt werden und dann das Bauordnungsamt, da ich ja in einer Mietswohnung mein Gewerbe ausführe usw. Daß ich meinen Vermieter frage, ist klar, er würde mit Sicherheit nichts dagegen haben, solange wie keine Maschinen rattern usw. aber das Bauordnungsamt informieren-und dann kommt mit Sicherheit irgendwas von Gebühren oder Steuern...finde ich ein bißchen zuviel, zumal ich nur Perlen und etwas Schmuckdraht verarbeite...,überlege ich ob ich in den Gewerbeschein nur Online-Verkauf von Schmuck und Zubehör...gibt es evtl andere Formulierungen oder hierzu Ratschläge?

Antwort
von senior9,

Derzeit kann ich aber auch nicht ansetzweise erkennen, das deine kleine gewerbliche Tätigkeit für deinen Vermieter oder das Bauordnungsamt von Interesse ist. Es schadet sicherlich nicht beim Bauordnungsamt mal höflich anzufragen, aber weder dieses noch dein Vermieter werden es dir verbieten bzw. verbieten können.

Andere Regeln gelten z.B. wenn mindestens ein Zimmer ausschließlich gewerblich genutzt wird oder reger Kundenverkehr (Brandschutz, Parkplätze usw.) herrscht.

Antwort
von EnnoBecker,

Vielleicht verstehe ich ja als Einziger nicht, wo das Problem ist.

Man füllt den Bogen aus, reicht ihn beim Gewerbeamt einm zahlt die rund 30 Euro - und schon ist das Gewerbe angemeldet.

Die Frage mit dem Vermieter ist wohl geklärt, und Steuern fallen mit und ohne Gewerbeerlaubnis gleichermaßen an, wenn die Tatbestandsvoraussetzung erfüllt sind.

Ohne Gewerbeerlaubnis wäre es eine OWi gewerberechtlicher Art, aber das berührt ja die anderen Rechtsfragen nicht.

Kommentar von Siwi64 ,

Hallo, ja mir ging es ja um das Bauordnungsamt ,aber ich rufe am Montag nochmal einige Ämter an. Vor einigen Jahren hatte ich schonmal einen Online-Shop, aber nichts hergestellt bzw. produziert, und da gab es auch keine Probleme..

Kommentar von EnnoBecker ,

Das mit dem Bauordnungsamt habe ich ja schon gleich gar nicht kapiert.

Was soll da gleich das Problem sein?

Kommentar von Juergen010 ,

Schätze mal, es geht um die Frage ob Zweckentfremdung der Mietwohnung vorliegen könnte.

Kommentar von EnnoBecker ,

Schätze mal, man kann sich auch Probleme an den Haaren auf den Tisch zerren.

Kommentar von Juergen010 ,

So ist es ...;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community