Frage von dortmunder, 18

Gewerbe anmelden: Mitgliedschaft in der IHK? Kosten?

Guten Tag!

Ich möchte mit Edelmetallen handeln und muss demnach wohl ein Gewerbe anmelden. Das soll jedoch nur nebenberuflich geschehen. Im Hauptberuf bin ich Freiberufler und mache nur eine EÜR mit Einkommensteuererklärung.

Wenn ich ein Gewerbe als "Münzhändler" oder dgl. anmelde... Kommen abgesehen von den Kosten für den Gewerbeschein noch mehr Positionen auf mich zu? Muss ich dann kostenpflichtig Mitglied in der IHK werden? Oder drücken die bei diesen nebenberuflichen Wald-und-Wiesen-Läden ein Auge zu?

Gibt es Dinge, die ich beachten sollte? :-)

DANKE für alle Antworten!

Antwort
von Tina34, 18

gehen wir mal davon aus das du den Nick gewählt hast weil du aus Dortmund kommst dann guckst du hier:

http://www.dortmund.ihk24.de/linkableblob/1052418/.4./data/beitragsordnung-data....

Ansonsten bekommen die IHK s interessanter Weise die Umsätze und Gewinne von dem Finanzamt und die schicken dir dann einen Bescheid! D.h. stimmt es nicht was du angibst erfolgt eine Nachberechnung

Antwort
von nixWissen33, 17

hier sind Infos zu den Gebühren bei der IHK: http://www.muenchen.ihk.de/de/WirUeberUns/Grundlagen-der-IHK-Arbeit/Beitrag/Beit...

Der Grundbeitrag ist bei 150 Euro, in Ausnahmen 50 Euro.

Kommentar von nixWissen33 ,

und hier generelles zur Gewerbeanmeldung http://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbeanmeldung

Kommentar von dortmunder ,

"Kleingewerbetreibende (nicht im Handelsregister eingetragene Betriebe) sind vom Beitrag freigestellt, wenn der Gewerbeertrag oder Gewinn unter EUR 5.200 liegt."

Davon las ich schon des Öfteren. Daher fragte ich hier. Ich kenne meinen Gewinn aber zu Anfang doch gar nicht.

Und: Gilt das überall oder das jetzt hier nur für München?

Heißt also... Wenn ich weniger als 5.200 Euro GEWINN durch DIESES Gewerbe mache, zahle ich nichts. Oder wird etwa der Gewinn meiner freiberuflichen Tätigkeit da auch berücksichtigt? :-)

Danke für die fixe Antwort!

Kommentar von nixWissen33 ,

dann sag denen doch, du weisst nicht, wie hoch der Gewinn sein wird, und zahl den Mindestbeitrag. Wenn es dann mehr wird, wird der Beitrag nacherhoben.

Meines Wissens zählen nur die Erträge aus dem Gewerbe.

Mir ist nicht bekannt, dass sich die Beiträge bei den IHKen unterscheiden. Aber such doch bitte bei deiner zuständigen, dann ist die Frage beantwortet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community