Frage von GmbHinvest, 2

Gesellschafterbeschlüsse beschleunigen bei vielen Teilhabern

Es geht um eine junge GmbH, ein Start-up, bei dem durch eine Kapitalerhöhung weitere Gesellschafter hinzukommen.

Bisher wurde die Firma finanziert durch

  • 3 Gründer
  • 5 Privatpersonen (sog. Business Angels)

Nun kommen weitere Investoren hinzu: mind. 1, max 4.

Bisher waren Entscheidungen auf dem "kleinen Dienstwege" möglich mit wenig Formalitäten und wenig Streitereien.

Nun wird das Konstrukt komplexer. Es sprechen weitere Parteien mit. Wie könnte man die Entscheidungen auf Gesellschafterebene optimieren, damit Entscheidungen nicht zu sehr gebremst werden können?

  • Treuhandmodell?
  • Bündelung der Parteien auf eine Person/ Stimme? Gründer, Privatinvestoren, neue Investoren?

Wie könnte man sowas gestalten?

Antwort
von wfwbinder, 1

Es sollte geklärt werden, ab welcher Summe Entscheidungen von einem größeren Gremium nötig sind.

Man könnte einen Beirat bitten, der manche Entscheidungen der Gesellschafter absegnet (auf dem kleinen Dienstweg).

Man könnte vereinbaren, das Fragen per eMail zur Entscheidung vorgelegt werden können und auf dem gleichen Weg Zustimmung erteilt werden kann.

Es gibt eine Vielfalt von Möglichkeiten. Es hängt davon ab, welche Rechte die einzelnen Gesellschafter haben, wo es Vetorechte gibt, bis zu welcher Höhe die Gf allein entscheiden dürfen usw.

Kommentar von GmbHinvest ,

gute Ideen. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten