Frage von aschinger,

Geschenke vom Arbeitgeber - steuerfrei annehmen?

Hallo, mir ist klar, dass es eine Grenze für die Steuerfreiheit von Geschenken gibt, die man vom Arbeitgeber annehmen darf. (44 Euro). Was aber, wenn mir der Firmenchef, es handelt sich um eine GmbH und er ist der alleinige Gesellschafter, privat eine Stereoanlage schenkt, die ehemals ihm gehört hat. Gilt dies, als Geschenke unter Freunden? Die Anlage wurde vor Jahren allerdings für den Betrieb gekauft, dürfte mittlerweile aber abgeschrieben sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FREDL2,

Das ist eine heikle Angelegenheit, was soll ich Dir da raten?

Bemerkt würde das durch eine Steuerprüfung - vielleicht. Du schreibst mittlerweile aber abgeschrieben, das mag sein.

Massgeblich wäre der Betrag, welcher bei einem Verkauf an Dritte noch zu erzielen wäre. Tja, bei elektronischen Artikeln ist das nicht so der Hit. Dazu kannst Du Dich erkundigen.

Im Ernstfall würde Dir der Zeitwert - falls vorhanden - durch den Prüfer eben nachversteuert oder Dein Chef mag Dich immer noch so sehr und übernimmt die Steuer für Dich. Das könnte und dürfte er. Mehr passiert bei der Geschichte nicht.

Kommentar von EnnoBecker ,

Du hast zwar völlig recht, aber ich sehe es trotzdem gaaaaaaanz anders.

Die Realität ist eben manchmal anders als die Wirklichkeit.

Kommentar von FREDL2 ,

@EB:ja, wie dann? Erst anfixen und dann schweigen! Verweis!

Siehst Du nicht nur die betriebswirtschaftliche Seite? Eventuell?

Kommentar von FREDL2 ,

nochmal @EB: mach da mal tippex drüber. Ich habe die "Lösung" unten gefunden.

Antwort
von obelix,

die ehemals ihm gehört hat

Was denn nun? Gibt er sie dir als Privatperson oder gibt er sie dir aus dem Geschäftsvermögen?

Wenn als Privatperson, dann wird da wohl keine Schenkungssteuer anfallen :)

Wenn aus dem Betrieb, dann ist die Frage, wie der Wert in den Büchern ist, wie der Zeitwert/ Marktwert. Willst du es genau wissen, dann musst du diese Fragen deinem Chef stellen.

Mglw. ist es auch eine Sonderabschreibung oder es verhält sich so, wie EB schreibt!

Antwort
von gammoncrack,

Frag Deinen AG doch einmal, ob er Dir die Anlage leiht. Dann sind Du und er auf der sicheren Seite.

Antwort
von EnnoBecker,

Gilt dies als Geschenke [Deppenkomma entsorgt]

Denk doch noch mal genau nach, ob dein AG die Anlage nicht entsorgt hat. Vielleicht hat er sie dir ja mit den Worten "Hier, du kommst doch an der orangen Box vorbei, schmeiß diese inzwischen abgeschriebene Anlage doch mal rein." ausgehändigt.

Kommentar von FREDL2 ,

@EB: ah, Kreativlösung, bzw. Du würdest es Gestaltungsberatung nennen. Davon stand nichts in der Frage.

Kommentar von EnnoBecker ,

Was glaubst du, wie oft schon Mandanten alte Verträge doch noch gefunden haben, zum Beispiel Verträge über Gesellschafterdarlehen, die eine Verzinsung aufweisen.

Man muss nur richtig suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community