Frage von SanderStyle, 17

Geschäftswagen-Steuererklärung

Hallo zusammen,

ich überlege die ganze Zeit ob ich nach einem Geschäftswagen fragen soll. Wohne aber 95 km weit weg.

Ich weiß ich zahle 1 % des Bruttolistenpreises und dann die einfache Strecke nach Hause. Ich würde lt. meinen Angaben bei 740 Euro netto pro Monat liegen (Auto ca. 40.000 €) was ich schon heftig finde. Ist das wirklich richtig?

Wird mir das Benzin auf die Arbeit vom Arbeitgeber dann gezahlt?

Kann ich dann in der Steuerklärung die 0,30 € pro KM geltend machen?

Vielen Dank.

Antwort
von freelance, 6
  • der geldwerte Vorteil ist (1% + 0,03% * 95) * 40 tEuro = 3,85% * 40.000 = 1.540 Euro
  • 1.540 Euro versteuerst du über dein Gehalt
  • ob der AG das Benzin wie auch die anderen Kosten trägt, kann dieser festlegen. Das wird vertraglich so festgelegt
  • die Entfernungspauschale (0,30 Euro je Entfernungs-km) kannst du weiterhin geltend machen

Ob sich so ein "Deal" lohnt bei einer derartigen Entfernung zum Arbeitsplatz, ist fraglich und letztlich ein Rechenexempel. Nimmt man die Alternative, einen eigenen Pkw, dann sind das p.a. ca. 40 tkm. Und was das mit einem Wagen macht, wie die Kosten aussehen und der Wertverlust, ist jedem klar. Da muss jeder selbst rechnen.

Antwort
von FREDL2, 6

Bei 40.000 BLP musst Du 400,00 für 1% versteuern + 0,3% von 40.000,00 x 95 km = 1.140,00. Zusammen also 1.540,00. Diese Summe versteuerst Du und sie wird Dir vom Netto abgezogen.

Der AG zahlt Benzin, Reparatur, Steuer, Versicherung etc.

Falls Dein AG die 95 km nicht pauschal versteuert, kannst Du den einfachen Weg natürlich in Deiner Steuererklärung ansetzen.

Wie Du auf 740,00 kommst, das weiss ich nicht.

Kommentar von Zitterbacke ,

BLP ??

Burgenländischer Landesverband für Psychotherapie ???? ;-)))

Kommentar von FREDL2 ,

@ZB: Bruttolistenpreis, was denn sonst? ;-)))

Kommentar von SanderStyle ,

Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Ja 1540 Brutto, sind ja dann monatlich etwa 740,- Netto, die mir abgezogen werden.

Das würde bedeuten, ich könnte die 0,30 € einfach in der Steuererklärung wieder absetzen ?

Kommentar von FREDL2 ,

@SanderStyle: > Das würde bedeuten, ich könnte die 0,30 € einfach....

Ja, logisch. Du versteuerst die FWA ja auch.

@Zitterbacke: FWA = Fahrten Wohnung/Arbeit ;-)

Kommentar von Anympalee ,

Mehr so für Leute, die über Suchmaschinen hier landen: FREDL2 meint hier und hat auch gerechnet mit 0,03%.

Kommentar von Zitterbacke ,

@Anym... .Was denn nun. hat Fredl nun richtig gerechnet oder nicht ???

Kommentar von FREDL2 ,

@Zitterbacke: keine Sorge. Fredl2 hat. Der kann das.

Antwort
von vulkanismus, 5

Ziemlich wirr.

Meinst Du mit Geschäftswagen einen Dienstwagen? Wenn ja, wofür brauchst Du den? Doch wohl nicht etwa für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitstätte?

Ob ggf. Benzin gezahlt wird? Wenn ich Dein Arbeitgeber wäre, wüsste ich es.

"Kann ich dann in der Steuerklärung die 0,30 € pro KM geltend machen?" Nein. 30 Cent pro KM einfache Fahrt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten