Frage von Franzl0503, 46

Geringfügiger Grenzüberbau

Es geht um einen geringfügigen Grenzüberbau mit folgendem Sachverhalt:

Aufgrund eines nachträglich angebrachten fünf cm starken Wärme-Dämm-Stoffes auf einem Reihenmittelhaus mit versetzter Bauweise wurde die Grenze zum Nachbarn auf einer von Länge von 1,5 m überbaut. Der Bodenwert beträgt 200 €/qm. Der Nachbar verzichtet zwar auf jede Art von Gegenleistung, möchte aber (spaßeshalber) wissen, wie hoch die monatliche Überbaurente bei einer Verzinsung von vier Prozent wäre.

Antwort
von gandalf94305, 41

Mal abgesehen davon, daß heute mind. 10 cm oder bei mir sogar 14 cm Wärmedämmstoff aufgesetzt werden, sind doch 5 cm auf 1,5 m gerade mal 0,075 m², d.h. ein Grundstückswert von 15 EUR. Bei einem Zinssatz von 4% wären das also pro Monat 0,05 EUR :-)

Kommentar von Zitterbacke ,

60 Cent haben oder nicht haben !

Kommentar von wfwbinder ,

und das mit zins und zinseszins einschließlich anpassung an den 4-Personen-Haushaltsidex. da kann ich ja in 10 Jahren mal von Essen gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community