Frage von ErgotherapieBusiness Profil - Light, 26

geringfügige Beschäftigung und versteuerte Festanstellung von nur 150.-pro Monat möglich

Meine Reinigungskraft ist für 450.-/Monat in einer anderen Firma beschäftigt und seit Januar bei mir fest angestellt,verdienst aber steuerpflichtig nur ca.120.-EUR. Nun wurde mir von der anderen Firma mitgeteilt,die feste Stelle bei mir müßte über 450 EUR liegen.Mein Steuerberater kennt aber diese Regelung nicht.Wer weiß Bescheid,ob es diesen Passus irgendwo gibt,daß man bei seiner Hauptbeschäftigung mehr als 450.-EUR verdienen muß,und wo steht dies zum Nachlesen?

Antwort
von Lissa, 26

Die versteuerte Festanstellung bei dir ist genau wie die 450-Euro-Stelle ein Minijob.

Also hat die Reinigungskraft zwei Minijobs, in denen sie zusammen vermutlich mehr als 450 Euro verdient.

Dazu schreibt die Minijob-Zentrale:

Hat ein Arbeitnehmer, der keiner versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung nachgeht, mehrere 450-Euro-Minijobs bei verschiedenen Arbeitgebern nebeneinander, sind die Arbeitsentgelte aus diesen Beschäftigungen zusammenzurechnen (nicht zu berücksichtigen sind Arbeitsentgelte aus kurzfristigen Beschäftigungen). Wird bei Zusammenrechnung mehrerer 450-Euro-Minijobs die monatliche Grenze von 450 Euro überschritten, so handelt es sich um versicherungspflichtige Beschäftigungen, die bei der zuständigen Krankenkasse zu melden sind.

http://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/04_450_eu...

Kommentar von wfwbinder ,

genau so ist es. DH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten