Frage von RichardBoT, 44

Gerichtliches Mahnverfahren in der Insolvenz

Guten Abend/morgen ,

ich befinde mich seit 4,5 Jahren in der Privatinsolvenz. Ich arbeite viel und zahle fleissig jeden Monat knapp 400 Euro von meinem Lohn zurück. Leider habe ich jetzt Bockmist gebaut. Ich habe bei einem Institut 500 Euro Schulden gemacht,ich weiss,das war dumm ....die lassen sich nicht auf eine Ratenzahlung ein und geben mir noch ne Woche Zeit bevor die ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten. Ich kann die Summe erst am 15.10. bezahlen !!! Leider geben die mir bis dahin keine Zeit mehr....

Meine Frage. Fliege ich jetzt aus der Insolvenz ?? Ich will ja nur ein bisschen mit der Zeit spielen und muss jetzt halt noch drei Wochen warten,die Zeit habe ich nur nicht....gibt das Gericht mir keine 14 Tage Zeit die Summe zu begleichen ?!

Eigentlich geht es mir nur darum , das ich meine Insolvenz beenden kann....

Danke

Pascal

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 44

Es ist fast kein Problem. Wenn Du am 15. 10. zahlen kannst, so ist bis dahin nichts anderes passiert, als dass Du den Mahnbescheid zu Hause hast.

Wenn Du dann bezahlst, dann wird es nie einen Vollstreckungsbescheid und erst recht keine Pfändung geben und es passiert ncihts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community