Frage von colors,

geplante Familienförderung von CDU/CSU: für welche Schicht wäre das am lukrativsten?

Würden alle Familien davon profitieren, oder nur Geringverdiener- oder die wieder mal am wenigsten? Es soll doch Kindergeld und Freibetrag angepasst werden-für alle?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MadRampage,

Also wenn Kindergeld und Kinderfreibetrag erhöht werden profitieren:

  • Geringverdiener die aufstocken: Gar nicht (weil Kindergeld voll angerechnet wird)
  • Normalverdiener: die bekommen das erhöhte Kindergeld, was um ca. 20€ im Monat steigen soll (laut Meldungen), das wären dann 20x12 = 240€ im Jahr pro Kind.
  • Gutverdiener: profitieren vom Kinderfreibetrag: wird dieser von 7.008 auf 8.354, also um 1.346 Euro erhöht, so bedeutet das (42%+Soli) x 1.346 = 569€ im Jahr pro Kind.

PS: siehe auch: http://www.t-online.de/eltern/familie/id_63950768/kindergeld-regierung-will-kind...

Kommentar von MadRampage ,

hier der Link zu "soll den Unionsplänen zufolge das Kindergeld um ungefähr 20 Euro monatlich erhöht werden": http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/union-plant-hoeheres-kindergeld--72...

Antwort
von sundowner,

Mittelschicht und Alleinerziehende-gem. Wahlprogramm soll das KG um 35 Euro erhöht werden- der Freibetrag ab 2014 dann 8354 Euro statt 7008 Euro derzeit im Schnitt soll die jährl.Entlastung bei rund 700 Euro sein- Geringverdiener sind hier aber nicht besonders im Vorteil-bekommen sie staatl. Hilfen, wird das KG verrechnet...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community