Frage von herrhofmann, 1.898

Geparktes Auto wird angefahren - bleibt man auf Schaden sitzen (Fahrerflucht)

Wenn ein geparktes Auto beschädigt wird, man als Halter nur eine Teilkasko hat, bleibt man dann auf dem Schaden sitzen?

Antwort
von Privatier59, 1.898

So isses. Aber zum Trost: Auch bei der teuren Vollkasko wird man sich sicher als Fahrzeughalter gut überlegen müssen, ob man nicht aus eigener Tasche zahlt. Immerhin gibt es Selbstbeteiligung und es droht die Rückstufung im Schadensfall.

Antwort
von Kevin1905, 1.845

Wenn der Verursacher nicht ermittelbar ist, leider ja.

Antwort
von gammoncrack, 1.666

Ja.

Schäden am eigenen Fahrzeug sind nur über die Vollkaskoversicherung abgedeckt. Da es sich im Regelfall um Kleinschäden handelt, lohnt sich oft die Inanspruchnahme nicht, da der SFR-Verlust die Kosten für die Reparatur im Zeitablauf wieder auffrisst.

Allerdings bieten einige Versicherer eine sogenannte Parkschadenversicherung innerhalb der Vollkasko oder einer Zusatzdeckung an. Hier wird der SFR nicht belastet, allerdings dann meistens mit einer Selbstbeteiligung um die 50.- Euro pro Schadenfall.

Kommentar von Frei123 ,

hier ist die Rede von TK. Bei TK gibt es keine SFR! Und damit auch keine Rückstufung.

Kommentar von gammoncrack ,

hier ist die Rede von TK. Bei TK gibt es keine SFR! Und damit auch keine Rückstufung.

Aha!

Und warum schreibe ich dann, dass er auf seinem Schaden sitzen bleibt?

Der Rest war zur Information.

Antwort
von Frei123, 1.423

jep! Wer sollte auch den Schaden zahlen? Ein Rettungsschirm für geschädigte Fahrzeughalter bei Fahrerflucht?

Teilkasko deckt nur wenige Schäden ab, die mir hier einfallen. Sollte es zu Glasschäden gekommen sein, dann werden die bezahlt, der Rest nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community