Frage von Breitenberg,

Geldanlage Top-Kombi der Sparkasse: 50 % Zuwachssparen, 50 % Deka Investmentfonds, eine gute Sache?

Die Sparkasse bietet mir eine Geldanlage Top-Kombi: 50 % des Anlagebetrages gehen ins Zuwachssparen (1. Jahr 1, 2. Jahr 1,25 und 3. Jahr 2,0 %) und die anderen 50 % des Betrages gehen in Deka Investementfonds. Was haltet Ihr davon? Ist das ne gute Sache? Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Das ist ein ganz alter Hut. Solche Angebote gibt es meiner Erinnerung nach seit mindestens 15 Jahren. Der Haken bei dem Sparkassenangebot ist mit Sicherheit, dass man für die Deka-Fonds den vollen Ausgabeauschlag zahlen muß und der beträgt 5 oder gar 5,26%. Die kannst Du steuerlich nicht absetzen, bezahlst sie also aus Deinem Vermögen. Den Zins fürs Zuwachssparen mußt Du aber -oberhalb des Pauschbetrags- voll versteuern. Rechne Dir mal aus, wie hoch Dein Verlust ist.

PS: Für 4 bis 5-jährige Sparbriefe gibt es immer noch über 2% und zwar vom ersten Jahr an. Natürlich nicht bei der Sparkasse.

Kommentar von Breitenberg ,

Danke Privatier59

Antwort
von Mikkey,

Das ist genauso ein tolles Angebot, wie es Cortalconsors schon vor zwei Jahren oder so hatte.

Die erhöhten Zinsen finanzierst Du durch den Kauf des sparkasseneigenen Fonds selbst. Wenn Du von einem der Deka-Fonds überzeugt bist, kannst Du das natürlich machen...

Antwort
von ellaluise,

Es gibt bessere Angebote. Einen ganz ähnlichen Werbeflyer hatte ich gerade von der Volkswagen Bank direkt in der Post. Das waren die %-Sätze höher und das Fond-Angebot war nicht DEKA!!

Antwort
von gandalf94305,

Erstens sind die Deka-Fonds im Grunde zu teuer, zu unterdurchschnittlich von ihrer Performance und oft zu kurz am Markt, als daß man wirklich etwas über ihre Qualität sagen kann, und zweitens solltest Du doch mal die Rendite des Zuwachssparens unter dem Strich ausrechnen. Mit dem zu zahlenden Ausgabeaufschlag, der Managementfee, der ggf. verlangten Performancefee, der Depotgebühr und womöglich noch einem Disagio bei vorzeitiger Veräußerung der Fonds ist das alles im Paket noch weniger spannend als jeder Teil für sich.

Meines Erachtens: Finger weg von diesen Super-Duper-Deka-Angeboten des vertrauenserweckend verschwörerisch zwinkernden Sparkassenberaters, der nämlich nur ein Ziel hat: seine Fonds und sonstigen Produkte zu verkaufen.

Ich behaupte mal, daß man für jeden Deka-Fonds ein Gegenstück bei einem anderen Anbieter findet, das ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis zeigt.

Kommentar von Breitenberg ,

Danke.

Antwort
von Niklaus,

Zuwachssparen ist ein Mogelpackung. Rechne dir nur mal aus, welche Rendite du tatsächlich erhältst. Zu den Deka-Fonds habe ich mich in deiner nächsten Frage geäußert.

Antwort
von Candlejack,

Top-Kombi nennt das wohl nur die Sparkasse.

Das Zuwachssparen ist eine Blenderanlage. Die tollen Zinsen gelten nur für die jeweilige Jahreseinzahlung, der Rest wird normal verzinst. Hab Kunden schon mehrfach den Realzins ausgerechnet.

Ich bin selbst an der Börse seit 17 Jahren, habe ein gut gemischtes Depot und keinen einzigen Deka-Fonds mit drin. Muß ich noch mehr sagen ;-) ?

Ich halte das ganze für eine sehr durchschnittliche Anlage-Kombi. Ein guter Fachmann macht da mehr draus.

Antwort
von qtbasket,
  • Was haltet Ihr davon? Ist das ne gute Sache?

Das ist alles andere als Top und auch keine gute Sache:

Ein Sparvertrag mit dieser Performance ist schlecht: Festgeld zu 2,25 % in drei Jahren gibt es schon noch :

http://festgeld.fmh-rechner.de/rechner/fmh2/schnellcheck.aspx

Deka Investementfonds: die sind grottenschlecht - es viele, viele Fonds mit besserer performance, und die Kombination zweier verschiedener Finanzprodukte in dieser Form ist auch nicht empfehlenswert.

....Und dann wurden dir noch die Kosten verschwiegen ???

Kommentar von Breitenberg ,

Danke, von den Kosten stand im Prospekt noch nichts.

Antwort
von SBerater,

Deka Investmentfonds kann alles sein. Die Deka hat nicht nur einen Fonds. Damit kann man diese Komponente nicht bewerten.

Die Anlage ist sicher gut - vor allem für die Bank. Sie bekommt schöne Provisionen.

Den Top-Kombi kann jeder selbst aufsetzen, das ist kein Hexenwerk. Man benötigt nur Festgeld und einen guten Fonds und schon ist der pers. Top-Kombi fertig.

Ist nun der pers. Top-Kombi besser als der der Bank?

Kommentar von Breitenberg ,

Danke für Deine Antwort.

Antwort
von volksbanker,

Solche Kombiangebote gibt es seit Jahren - und sie ziehen immer wieder. Auf der einen Seite eine Spareinlage mit überdurchschnittlichem Zins und auf der anderen Seite Fonds mit Ausgabeaufschlag. Durch den höheren Zins bei der Spareinlage wird quasi ein "Rabatt" auf den Ausgabeaufschlag gegeben.

Ziel solcher Werbeaktionen ist es, Kunden mit wenig Fonds-Affinität zu gewinnen. Wenn der Fonds gut ist, dann spricht wenig dagegen.

Antwort
von althaus,

Das es heutzutage noch Leute gibt die auf sowas reinfallen kann ich mir erst gar nicht vorstellen. Was bitte schön ist so attraktiv an dem Angebot?

Kommentar von Breitenberg ,

Habe das Angebot bekommen und wollte bei EUCH Rat einholen...

Kommentar von althaus ,

Also gut! Das Angebot ist nicht gut. Lass es sein!

Kommentar von althaus ,

Also gut! Das Angebot ist nicht gut. Lass es sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community