Frage von OldOld, 20

Geldabheben wirklich kostenlos im Ausland mit Kreditkarte?

manche Kreditkarten werden beworben mit dem Vorteil, dass man damit auch im Ausland kostenlos Geld abheben kann. Ich bin da skeptisch.

Ich interessiere mich nun für so eine Bank (DKB) und will einen Kontowechsel nur dann machen, wenn man wirklich im Ausland mit der Kreditkarte kostenlos abheben kann. Ich will nicht feststellen, dass das nur eine Mogelpackung ist.

Ich bin oft im EU-Ausland, Nordamerika und den Ex-Ostblockstaaten.

Wer kennt es aus der Praxis, ob man mit dieser Kreditkarte kostenlos Geld abheben kann?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von betroffen, 18

Beachte:

Bei der DKB gibt's die Visa-Card zusammen mit einem Giro-online-Konto.

Das heißt aber nicht, dass du mit deinem jetzigen Girokonto dahin umziehen mußt!

Antwort
von Rali57, 14

Bei der DKB gibt's die Kreditkarte mit einem Giro- bzw. Online-Konto, das aber auch kostenfrei ist. Als Gehaltskonto nutzen, musst du das Girokonto dafür nicht, ist also quasi bedingungslos kostenfrei. Ob du also dein komplettes Girokonto zur DKB umziehst oder das DKB-Konto halt nur für die Abrechnung der Kreditkarte nutzt, bleibt dir damit ja überlassen.

Mit der DKB-Kreditkarte kannst du weltweit an allen Geldautomaten mit VISA-Zeichen kostenlos Bargeld abheben. Allerdings musst du dabei beachten, dass die Betreiber der Geldautomaten mitunter eigene Gebühren erheben können. Ist das der Fall, kann man sich diese aber wohl gegen entsprechenden Nachweis bei der DKB zurückholen. Bargeldlose Zahlungen (also z.B. im Ladengeschäft) sind nur in Euro-Währung kostenlos. Ansonsten werden Fremdwährungsgebühren (jeweils 1,75% des Umsatzes) berechnet. Für weitere Details schau auch mal hier: http://www.kreditkartenvergleich.net/dkb-cash-kreditkarte.html - Da ists ganz gut zusammengefasst.

Antwort
von Rat2010, 11

Ich habe die Visa von der DKB und von der comdirect.

Natürlich kann man mit den Karten kostenlos Geld abheben. Jedenfalls in der Schweiz, den USA und allen europäischen Ländern habe ich das auch "ausprobiert".

Nur hatte ich bei der DKB das Problem, dass ich bei Familienreisen irgendwo in Italien am Ende meiner Kunst war, weil jeder Geldautomat entweder nur Minibeträge oder nichts ausgab. Wenn man am Tag im Schnitt 250 € Cash braucht, ist die Karte der Comdirect wesentlich besser. Mit der funktionierten die Automaten plötzlich wieder.

Die Visakarte der Comdirect hat allerdings den Nachteil, dass man nur im Ausland kostenlos Bargeld bezieht. Sonst ist man auf die Cash-Group angewiesen, was im Sparpassen- und Raiffeisenland ein echter Nachteil ist.

Wenn du also oft im Ausland bist und immer eher wenig Geld abhebst (weil du allein reist und üblicherweise alles mit der Kreditkarte zahlst), dürfte die DKB-Visakarte interessanter sein.

Zahlst du beim Kreditkarteneinsatz Auslandsgebühren? Auch da gibt es kostenlose Alternativen.

Antwort
von imager761, 12

Das stimmt tatsächlich. Nur muss man dafür nicht sein Konto wechseln oder eine Kreditkarte besitzen:

Kreditkarten der spanischen Advanzia Bank (fluege.de Mastercard, gebührenfrei.com) gibt es kontounabhängig und wer sich im Ausland mit 10 Abhebungen bescheiden kann, kommt mit der Sparcard der Postbank zurecht.

G imager761

Kommentar von Rolf42 ,

Aber weder die Advanzia noch die Postbank erstatten zusätzliche Entgelte, die von Automatenbetreibern im Ausland erhoben werden. Bei der DKB reicht dazu ein formloser Antrag.

Die Advanzia ist übrigens keine spanische sondern eine luxemburgische Bank.

Antwort
von blnsteglitz, 10
weltweit mit der DKB-VISA-Card bequem und sicher mit PIN, Unterschrift oder kontaktlos bezahlen und kostenfrei Geld abheben

Quelle: http://www.dkb.de/privatkunden

Kommentar von blnsteglitz ,

EU-Ausland kein Problem, stimmt definitiv. Ostblock noch nicht getestet (außer PL)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community