Frage von mama321, 40

Geld vom Amt nach dem Studium?

Mein Sohn hat eine abgeschlossene Ausbildung. Danach ohne Lücken FOS und bachelor-Studium. Nach dem Studium wird er sich beim A-Amt melden, Ist ja klar. Wird er wohl Arbeitsosengeld kriegen? (Oder Harz IV) Habt Ihr Erfahrungen? Er ist über 25 und wohnt zur Zeit noch bei uns.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SBerater, 40

Alg 1? Fraglich. Dazu muss geprüft werden, ob bzw. wie lange er in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat. Und dann: wie lange die Zeitspanne seit der letzten Zahlung war. Dann mag sich ein Anspruch ergeben.

Alg 2 sollte immer gehen, wenn er kein Vermögen hat.


Meine subjektive Meinung? Mit einem abgeschlossenen Studium wäre für mich der Weg zur Arge wg. Alg 2 der absolut letzte Weg.

Antwort
von Schweinebraten, 36

ALG II, weil er ja augenscheinlich in den letzten Jahren nicht beschäftigt war. und ALG II heißt im Volksmund Hartz IV. Damit wird dein Sohn zu einem Hartz-IV-Empfänger oder kurz Harter. Allerdings stelle ich mir gerade die Frage, warum sich dein Sohn nicht erstmal wenigstens versucht irgendwo zu bewerben, hat er doch ne Ausbildung und auch noch was studiert. Notfalls muss er eben die nötige Berufserfahrung auch als Tellerwäscher sammeln, denn er wäre ja nicht der erste, der daraufhin Millionär würde. Ich hoffe das beste für euch :)

Antwort
von Primus, 31

Er ist über 25 und wohnt zur Zeit noch bei uns.

Euch ist bewusst, dass Ihr somit eine Bedarfsgemeinschaft bildet und somit dass Einkommen der Eltern angerechnet wird ?

Also die bessere Variante wäre wohl, wenn der Sohn sich mit seiner qualifizierten Ausbildung schon frühzeitig um einen Arbeitsplatz bemühen würde.

Antwort
von wfwbinder, 29

Ohne Beitragszeiten, also ohne das er Arbeitslosenbeitragspflichtig gearbeitet hat, kann er kein ALG I bekommen.

Er wird sich beim Jobcenter melden müssen und ALG II beziehen.

Vielleicht wäre es eine Alternative schon vor Ende des Studiums mal verschiedene Bewerbungen zu schreiben. Die meisten Studenten bekommen nämlich eine Arbeit.

Antwort
von Rentenfrau, 29

Hallo mama321, wenn Dein Sohn nicht schon während des Studiums versicherungspflichtig arbeitet (über 450 Euro im Monat) dürfte er keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben, um das zu bekommen, muß man in den letzten 2 Jahren zuvor, mindestens ein Jahr lang Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt haben. Anspruch auf Alg II hätte er, wenn er grds. erwerbsfähig und finanziell hilfebedürftig wäre, ab 25 Jahre hätte er einen eigenen Anspruch auf Alg II auch auf eine Wohnung. Ich würde ihm aber dringend empfehlen mind. 6 Monate vor Studiumende Bewerbungen zu schreiben, damit er gleich lückenlos eine Arbeitsstelle bekommt. Fachkräfte grade auch junge Leute mit gutem Studium sind sehr gesucht, es wäre doch schade, wenn er seine berufliche Karriere mit Hartz IV starten würde, das sollte er nur beantragen, wenn er wirklich gar keine Stelle bekommt, was ich mir nicht vorstellen kann, wünsche ihm alles Gute.

Antwort
von HilfeHilfe, 25

naja ein gut studierter Abgänger auch noch mit einer abgeschlossener Ausbildung sollte in Zeiten des Fachkräftemangels nur eine formalle Meldung beim AA machen und schnellstmöglich eine Stelle finden. Hartz4 ist nicht so prickelnd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community