Frage von oktavia123, 471

Geld-Schenkung vom Vater. Brauchen wir einen Notar?

Hallo, ich bekomme von meinem Vater 170000€ geschenkt um mir ein Grundstück zu kaufen.? Muss ich das beim Notar beurkunden lassen?Reicht ein Schenkungsvertrag, den wir beide unterschreiben?Es geht eigentlich nur darum, dass das Finanzamt und sonstige Ämter keinen Ärger machen!

Vielen Dank für eure Antworten! VG Dani

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Franzl0503, 397

Oktavia:

Privatschrieb genügt:

"Ausschliesslich zur Finanzierung des Kaufpreises von 100 000 € für das Baugrundstück Mühlenweg 19 in Musterstadt schenkt der Unterzeichner Fritz Müller seiner Tochter Eva Müller 100 000 € (i.W. hunderttausend Euro).

Der Schenker ordnet an, dass die unentgeltliche Zuwendung gemäß § 2050 III BGB unter den Abkömmlingen auszugleichen ist.***

Die Beschenkte, die unterzeichnende Eva Müller, nimmt die Schenkung an und stimmt zu.

Musterstadt, den 12. Febr. 2016

Der Schenker:                                      Die Beschenkte:

Unterschrift Fritz Müller                        Unterschrift Eva Müller"

*** Falls mehrere Abkömmlinge vorhanden.                                      

Kommentar von oktavia123 ,

Dem Finanzamt reicht eine Kopie des Vertrages?

Kommentar von Franzl0503 ,

oktavia:

Empfehlung:

Fertige  v i e r   jeweils eigenhändig unterschriebene Ausfertigungen für:

1) Schenker

2) Beschenkte

3) Finanzamt

4) den Finanzier der Baukosten als Nachweis der Sicherstellung der Gesamtfinanzierung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten