Frage von Becherovka, 127

Der Gasabsperrhahn ist nicht gangbar, wer ist verantwortlich, wer muß zahlen?

ich bin eigentümer einer wohnung in der sich ein gaszähler befindet. der absperrhahn der sich ca. 5 cm vor dem gaszähler befindet läßt sich nicht mehr absperren. (seit ca.7 jahre nicht mehr bewegt). da die betreiberfirma des zählers diesen, zwecks stichprobenmäßiger überprüfung, ausbauen wollte, konnte sie das gas nicht abstellen. die betreiberfirma erklärte mir, dass ich hierfür verantwortlich wäre und ich einen neuen absperrhahnen, auf meine kosten, installieren müßte. die folgekosten, haupthahn absperren, nach installation, die einzelnen wohnungen im haus (10 st.) entlüften usw. muß ich persönlich für alles aufkommen, die eigentümergemeischaft oder der betreiber des zähler. vielen danke für ihr interesse

Antwort
von LittleArrow, 82

muß ich persönlich für alles aufkommen, die eigentümergemeischaft oder der betreiber des zähler.

Das ist nur eine Auswahl Deiner unvollständigen Textruine.

Aber die Antwort lautet "Du als Wohnungseigentümer, der das Bauteil pflegerisch vernachlässigt hat!" Und verantwortlich bist Du auch. Du kannst so ein technisches Problem sogar künftig vermeiden: Mindestens 2 x jährlich die Absperrhahn 10 mal auf und zu drehen. Wer rastet der rostet;-)

Ich gehe jetzt mal schnell in den Keller und bewegen meinen Gashaupthahn;-))

Kommentar von Gaenseliesel ,

"  Ich gehe jetzt mal schnell in den Keller und bewegen meinen Gashaupthahn "  ;-)) 

Diese Frage verdient somit die Auszeichnung zur " Hilfreichsten Frage " !  :o) 

Kommentar von LittleArrow ,

Ja, ich kam gar nicht mehr dazu, das überflüssige "n" zu löschen. Ich hatte solche Angst vor dem festsitzenden Gashahn. Nun gleitet er geschmeidig "hin und her" oder "her und hin";-)

Kommentar von Gaenseliesel ,

Ja solch ein Erfolgserlebnis hat schon was ! ;-)

Antwort
von gammonwarmal, 67

In Anlehnung an die vorhandenen Kommentare:

Könnte es sein, dass der Genuss von Becherovka dazu führt, dass das Augenlicht derart geschädigt wird, dass man die Umschalttaste auf der Tastatur nicht mehr findet.

Kleiner Tipp: Erst schreiben, dann Bitteres genießen!

Kommentar von Becherovka ,

Solche siebengescheiten Gesellen gibt es mehrere, aber Sie sind wahrscheinlich der gescheideste.                                                  

Nur zur Information, man kann die Weisheit auch mit dem Löffel zu sich nehmen. ( müßte hier der Fall sein ).                                       

Es gibt intelligente und nicht so begabte, Sie gehören nicht zu den ersten.                                                                                                    

Mit nicht so freundlichen Grüßen  Becherovka

Antwort
von Privatier59, 84

Was bezeichnest Du als "Haupthahn"? Der in der Straße vor dem Haus oder der Hauptabstellhahn im.Haus? Bis zum Hauptabstellhahn im Haus ist der Versorger zuständig, ab dem Hauptabstellhahn im Haus der Hauseigentümer.

Kommentar von Becherovka ,

hallo herr privatier59, man sollte schon alles lesen, dann wüßte man, dass sich der zähler und absperrhahn in der wohnung befindet und der hauptabsperrhahn,normalerweiße, im haus (keller) installiert ist. trotzdem vielen dank für ihre antwort.

Kommentar von Privatier59 ,

Alles klar. Die Folge ist bereits beschrieben.

Kommentar von EnnoWarMal ,

"man sollte schon alles lesen"

Um Himmels Willen! Doch nicht diese lieblos hingerotzte Textruine!

Ich habe nichts davon gelesen und das ist auch gut so. Das Augenkrebsrisiko beim Entziffern überlasse ich lieber Herrn Privatier59, der kann sich dann dafür auch noch schräg anblöken lassen.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Hi, Becherovka,

"...........man sollte schon alles lesen, dann wüßte man, dass..... "

bzw.

man sollte bei einer Fragestellung neben der Orthografie auch eine Textgliederung einhalten, dann wäre das Lesen bedeutend einfacher !

Du kannst von Glück reden, dass überhaupt jemand geantwortet hat.



Kommentar von Privatier59 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten