Frage von schwedengirl,

Garantie bei Pleite des Herstellers?

Im Juli 2009 habe ich bei einer großen Elektrowaren-Handelskette ein Klimagerät gekauft. Das Gerät stand im Winter im Keller, als es jetzt so heiß wurde, stellte ich es in die Wohnung und stellte fest, dass die Gradzahl sich nicht einstellen ließ und die Luft nicht kühlte. Daraufhin reklamierte ich beim Händler, der lehnte jede Haftung ab und teilte mir mit, dass der Hersteller des Gerätes inzwischen pleite sei und es deshalb auch keine Garantie mehr gibt. Muss ich das so hin nehmen?

Hilfreichste Antwort von kellergeist,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ärgerlich ist so was immer, gute Klimageräte sind ja auch nicht ganz billig. Also: Eine Garantie des Herstellers gibt es nicht mehr, der ist pleite. Du hast aber, wenn du das Gerät als Privatperson gekauft hast, einen 2-Jährigen Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Händler. Wenn der Kauf länger als ein halbes Jahr zurückliegt, musst du allerdings beweisen, dass der Fehler beim Hersteller lag und nicht bei dir. Wenn das Gerät im Winter trocken gelagert wurde, du an dem Teil nicht selbst schon herumgeschraubt oder mit Werkzeug bearbeite hast, denke ich schon, dass vielleicht eine Reparatur oder ein Austausch durch den Händler möglich sind. Auf alle Fälle würde ich in so einem Fall die Verbraucherberatung einschalten

Antwort von kellergeist,

Ärgerlich ist so was immer, gute Klimageräte sind ja auch nicht ganz billig. Also: Eine Garantie des Herstellers gibt es nicht mehr, der ist pleite. Du hast aber, wenn du das Gerät als Privatperson gekauft hast, einen 2-Jährigen Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Händler. Wenn der Kauf länger als ein halbes Jahr zurückliegt, musst du allerdings beweisen, dass der Fehler beim Hersteller lag und nicht bei dir. Wenn das Gerät im Winter trocken gelagert wurde, du an dem Teil nicht selbst schon herumgeschraubt oder mit Werkzeug bearbeite hast, denke ich schon, dass vielleicht eine Reparatur oder ein Austausch durch den Händler möglich sind. Auf alle Fälle würde ich in so einem Fall die Verbraucherberatung einschalten

Antwort von Wodie,

Wenn es tatsächlich so ist dann ja, leider. Aber du kannst dass doch selbst an der Marke feststellen ob es den Hersteller nicht mehr gibt. Das beste Beispiel ist die "Marke" Privileg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community