Frage von Grossfamilie, 1

Für wen sind Minijobs eigentlich am lukrativsten?

Für wen ist ein Nebenjob auf Minijobbasis eigentlich am interessantesten? Rentner? Hausfrauen? Berufstätige in Vollzeit?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Grossfamilie,

Schau mal bitte hier:
Minijob Beruf

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SBerater, 1

für wen? Das sind subjektive Kriterien, die entscheidend sein werden. Ich sehe nur folgende Gemeinsamkeiten:

der, der so einen Job macht braucht Geld oder macht es zum Spass. Bei den meisten wird es der erste Grund sein.

Diese Tätigkeiten sind meist wenig kompliziert und entsprechend gering bezahlt. Wer keine Alternative hat und die 450 Euro benötigt, wird so einen Job dennoch machen.

Antwort
von Primus, 1

Solange man in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten und dabei in die Rentenkasse einzahlt, damit auch im Alter das Einkommen gesichert ist, kann sich jeder der möchte noch einen Minijob dazu nehmen.

Ein kleines Taschengeld extra kann man immer gebrauchen.

Sich aber nur mit Minijobs über Wasser halten zu wollen, ist wohl nicht der richtige Weg

Antwort
von Rentenfrau, 1

Hallo Grossfamilie, da profitieren, meiner Meinung nach unterschiedliche Leute davon: für Rentner ist ein Minijob oft ein gutes Zubrot, wegen der mageren Rente oder einfach eine Möglichkeit noch tätig zu sein, Hausfrauen, die nur ein paar Stunden tätig sein wollen, verdienen so ein paar Euro dazu, Berufstätige können so -abgabefrei- 450 Euro dazuverdienen und er Arbeitgeber hat flexible Arbeitkräfte, für die er allerdings einen 30%igen Pauschalbeitrag zur Sozialversicherung zahlen muß.

Antwort
von FREDL2, 1

Für die Arbeitgeber. Frag mal Minijobber, ob sie bezahlten Urlaub oder Krankheitstage haben. Oder Kündigungsschutz. Oder nicht nur auf Abruf bereit stehen müssen. Von den Spätfolgen für die Minijobber ganz zu schweigen.

Es wird welche geben, viele aber träumen in der Realität nur davon.

Kommentar von Primus ,

bezahlten Urlaub oder Krankheitstage

Hallo Fredl, wer sich nicht für Dumm verkaufen lässt, weiß dass er sowohl Anspruch auf Urlaub, sowie auf 6 Wochen Kranksein pro Jahr hat.

Viele trauen sich allerdings nicht den Mund auf zu machen und verzichten lieber. LG

Kommentar von FREDL2 ,

@Primus: wer den Job dringend braucht, dem nutzt das Wissen kaum. Da viele diese Arbeiten nötig haben, ist das "trauen" auch nicht einfach.

Antwort
von Privatier59, 1

Ich würde sagen für jeden der Geld braucht und sich nicht zu schade ist dafür simpelste Tätigkeiten auszuführen. Ansonsten nämlich gibt es keine großen Untersciede.

Antwort
von qtbasket, 1

Das ist eine Frage, auf die es nur subjektive Antworten geben kann - objektive Kriterien kann ich nicht erkennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten