Frage von bestendank, 37

Für welche Wohnungsausstattung hat ein Vermieter zu sorgen?

Eine neu gemietete Wohnung weist einige Mängel auf, daher die Frage, für welche Ausstattung und Standards ein Vermieter sorgen muss . So hat die Wohnungseingangstür keinen Sicherheitstürbeschlag (Sicherheitsschloss), der jetzige Beschlag liesse sich so von aussen leicht aufschrauben. Schönheitsreparaturen sollen bei Mietbeginn vom Mieter geleistet werden, gehört dazu auch der Anstrich abgewohnter Türen? Das Bad hat keinen Spiegel. Was ist Mieter-, was Vermietersache? Gibt es eine gesetzliche Grundlage, auf die man sich beziehen kann, wie eine Mietwohnung, etwa Baujahr 1980, vom Vermieter ausgestattet sein muss?

Antwort
von Snooopy155, 37

Gesetzliche Grundlagen gibt es schon, aber das betrifft nicht die Dinge die Du bemängelst.

Alle Mängel die im Übergabeprotokoll festgehalten sind, sind entweder vom Vermieter zu beseitigen oder aber beim Auszug können diese Mängel nicht reklamiert werden. Auch Schönheitsreparaturen können beim Einzug vom Vermieter gefordert werden - der Mieter hat den Anspruch die Wohnung bezugsfertig zu bekommen. Der Türanstrich ist beim Einzug Vermietersache, danach ist es in der Regel Aufgabe des Mieters. Spiegel im Bad ist kein Muß.

Antwort
von Primus, 31

Also wenn ich an der Ausstattung der Wohnung so viel zu bemängeln hätte, würde ich einfach weiter suchen, bis ich die Wohnung finde, die nach meinem Geschmack ist. 

Antwort
von Gaenseliesel, 31

Ich stimme Primus hier voll und ganz zu ! 

Angenommen ich besichtige eine Wohnung :  Gefällt mir etwas daran nicht, versuche ich mit dem Mieter einig zu werden oder suche weiter  nach dem Objekt, welches qualitativ und quantitativ meinen Vorstellungen entspricht.

Im Nachhinein nach gewissen Standards zu fragen ( oder bemängeln ) finde ich schon merkwürdig und wenig sinnvoll ! 

Antwort
von TOPWISSENinfo, 27

Also noch wichtiger als der Mietvertrag ist das Übergabeprotokoll, obwohl es keine Pflicht besteht, dieses Protokoll anzufertigen. Dieses jedoch beinhaltet auch den genauen Zustand der Wohnung. Der Rest wäre reine Formalie.. Auch wenn im Protokoll erfasst wird, dass dei Wohnung nicht renoviert ist und im jedoch Mietvertrag festgelegt wurde, dass die Wohnung im renovierten Zustand zurückgegeben werden muss, so wäre dieser Absatz im Mietvertrag einfach nur nichtig. Daher ist dieses Protokoll um so wichtiger.. Am besten jeden kleinen Mängel reinschreiben, ganz gleich wer den Mängel beseitigen müsste, so wäre man als Mieter auf der sicheren Seite.

Antwort
von Apolon, 23

Der Mieter entscheidet doch, ob er die Wohnung nimmt.

Ein Tipp: such weiter!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community