Frage von dastinchen, 106

Für die Hochzeit einen Kredit aufnehmen - ist das ratsam?

Ist es ratsam für eine Hochzeit einen Kredit aufzunehmen oder sollte man für eine solche Feierlichkeit das Kapital schon selbst aufbringen können?

Antwort
von Nelson, 106

Hier stellt sich die generelle Frage ob es ratsam ist Kreditkapital in Sachen zu stecken die keinen nachhaltigen (materiellen) Wert haben, also Urlaube, Feste etc. Ich denke viele Leute finanzieren die Hochzeit über einen Kredit und prinzipiell ist nichts dagegen einzuwenden.

Antwort
von Privatier59, 103

Wer Konsum durch Kredit finanziert hat allgemein schon den Schritt in die Schuldenfalle gemacht. Die Hochzeitsfeier ist da ein besonders extremer Fall: Während man von dem auf Pump gekauften Fernseher oder Sofa wenigstens auf Dauer noch was hat, ist das in Feierlichkeiten investierte Geld einfach nur weg. Hoffentlich sind die Schulden dann bis zur Scheidung abbezahlt.

Antwort
von barmer, 98

Ein Kredit ist nie ratsam - schon gar nicht, wenn man dafür keinen Gegenwert bekommt. Die Hochzeit ist ja nicht teuer, sondern die Party.

Was ist mit dem Vater der Braut ?

Antwort
von billy, 95

Das Geld für die Hochzeit sollte schon selbst finanziert werden, notfalls eben " kleinere Brötchen backen" .

Antwort
von freelance, 94

ich würde keinen Kredit aufnehmen. Dann muss die Party eben kleiner ausfallen.

Antwort
von mig112, 86

Natürlich ist das ratsam... genauso wie für die Hochzeitsreise, die Kleidung, den Schmuck, die Honeymoonsweet uvm.

Sarkasmus-Mode OFF

Wenn man keine Kohle hat, sollte man GAR NICHT groß feiern; erst recht nicht mit fremdem Geld (außer den Verwandten).

Antwort
von althaus, 87

Ich kenne keinen, der wegen einer Hochzeit sich überschuldet hat. Dann wird halt nur im kleinen Kreis gefeiert. Das reicht auch. Für die Hochzeit würde ich keine Schulden machen. Wenn ich aber zurückdenke, hat mein Vater damals 10.000 DM dazu beigesteuert. Hätte es aber auch aus eigener Tasche zahlen können.

Antwort
von Patrizia425, 86
NEIN

In der Regel zahlen die Eltern des Bräutigams die Kosten der Hochzeit.....wenn diese zu Hoch sind, dann einfach kleiner ausrichten

Kommentar von EnnoBecker ,

Unsinn. Die Brauteltern zahlen, das ist doch klar. Die sind schließlich diejenigen, die ihre Nachtschrecke loswerden wollen.

Normalerweise wird den Eltern des Mannes auch noch eine Entschädigung gezahlt, meist mehrere Kamele oder Kühe.

Kommentar von Privatier59 ,

mehrere Kamele oder Kühe.

Diesen Part haben doch schon die Brautleute übernommen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Meinem Bruder haben sie in Ägypten 20 Kamele geboten für seine Frau. Der Blödmann hat abgelehnt, nur weil er nicht wusste, wie er die Viecher ins Flugzeug kriegen soll.

Kommentar von Privatier59 ,

2 Höcker gegen 40 Höcker. Das klingt verführerisch. Außerdem quasseln die Kamele bei der Sportschau nicht immer dazwischen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Du brauchst halt nur ein entsprechend großes Wohnzimmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community