Frage von chrischi30,

Für Absetzen von Doppeltem Haushalt Anmeldung nötig?

Es geht um das Steuerjahr 2012. Ich habe die meisten Wochenenden bei meiner Freundin (mittlerweile Frau) in ihrer Wohnung in der Schweiz verbracht. Selbst bin ich in meiner Wohnung an meinem Arbeitsort in Deutschland mit Hauptwohnsitz gemeldet. In der Schweiz bin ich gar nicht gemeldet und ich stehe auch nicht in ihrem Mietvertrag (die Wohnung hat sie schon gehabt bevor wir uns kannten). Ist die Anmeldung am Lebensmittelpunkt für mich Voraussetzung für die steuerliche Absetzbarkeit? Danke

Antwort
von EnnoBecker,

Damit ich das richtig verstehe: Aus welchem beruflichen Grund hast du einen zweiten Wohnsitz begründet?

Wegzugsfälle funktionieren ja mittlerweise auch. Wo ist denn dein Lebensmittelpunkt?

Ist es so, dass er dort ist, wo deine Familie ist (das wird ja ohnehin widerruflich vermutet)? In dem Fall könnte es funktionieren. Und das Steuerrecht ist kein Melderecht. Der melderechtliche Status mag zwar indiziell sein, aber ist nicht ausschlaggebend.

Kommentar von chrischi30 ,

Danke erstmal für Eure Antworten! Ok, das muss ich präzisieren. Also ich bin Deutscher und habe noch nie offiziell in der Schweiz gelebt. Allerdings ist meine Frau Schweizerin und lebt auch dort. Als meinen aktuellen Lebensmittelpunkt würde ich trotzdem die Schweiz bezeichnen, weil wir die meiste gemeinsame Freizeit in der Schweiz verbringen. Den deutschen Wohnort und auch den Job (erster Job nach dem Studium) habe ich Ende 2011 extra an die Grenze verlegt um "dichter dran" zu sein. Da müsste ich doch eigentlich sowohl die Kosten für die deutsche Unterkunft als auch die wöchentlichen Heimfahrten absetzen können oder!?

Kommentar von EnnoBecker ,

Ja.

Das wäre der Wegzugsfall, den ich erwähnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten