Frage von siebengeisslein,

Frührentner - Monatsgrenzen für Stuerfreiheit verbindlich oder variabel im jahr nutzbar?

Wie ist das mit dem Hinzuverdienst bei Frührentnern geregelt. Darf man als Frührentner innerhalb der Minijob-Grenzen monatlich dazuverdienen oder können es mal mehr, mal weniger in den einzelnen Monaten sein, solange die Obergrenze (Stand 2012: 4.800 Euro pro Jahr) eingehalten werden?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lissa,

Man darf monatlich bis zu 400 Euro verdienen. Zwei Mal im Jahr darf der Hinzuverdienst bis zum Doppelten überschritten werden.

Man darf also nicht unregelmäßig mehr oder weniger verdienen.

Antwort
von Hildegard1950,

Es dürfen zweimal im Jahr über 400 Euro sein. Aber am Ende des Jahres darfst du nicht über die 4.800 Euro kommen. Also dann die anderen Monate "kürzertreten". Übrigens, ab 2013 erhöht sich die Hinzuverdienstgrenze bei Erwerbsminderungsrentner auf 450 Euro.

Kommentar von gammoncrack ,

Also, dass verstehe ich jetzt nicht ganz, auch wenn ich nicht der Fragesteller bin. Nach Deinem Kommentar zu urteilen, kann man also im Januar 4.800.- Euro verdienen, auch wenn man zum 1.1. in vorzeitige Rente gegangen ist, aber dann darf man eben die anderen Monate nicht mehr arbeiten. Ist das richtig?

Dann habe ich ja einen Riesenfehler gemacht. Dann hätte ich doch wirklich zum 1.10.2012 in Altersrente gehen können und noch 1 Monat bei meinem Arbeitgeber weiter arbeiten können. Jetzt bin in zum 1.11. in Rente gegangen und habe die 4.800.- Euro versemmelt.

Kommentar von Kevin1905 ,

Als Regelaltersrentner kann man unbegrenzt hinzuverdienen.

Kommentar von Hildegard1950 ,

Hallo gammoncrack,

Du hast recht. Es darf in zwei Monaten jeweils höchstens 800 Euro sein. War bei mir ein Gedankenfehler, weil ich es so kenne, dass das Urlaubs- und das Weihnachtsgeld zu über 400 Euro führen. Aber bei weitem nicht zu 800 Euro. Sorry

Kommentar von Anna61 ,

die Antwort stimmt teilweise... Zweimal im Jahr dürfen die 400€ überschritten werden, jedoch nicht mehr als das doppelte sein. Insgesamt darf es im Jahr also höchstens 5600€ sein. Der "Zuvielverdienst" in den beiden Monaten muss man nämlich nicht bei den anderen Monaten wieder abziehen.****

Kommentar von Hildegard1950 ,

Hallo Anna61, wo steht das? Bin immer nur von 4.800 Euro ausgegangen. Kannst du mir einen link zuschicken

Kommentar von Anna61 ,

Hallo Hildegard,

nirgendwo steht dass man nur 4800€ im Jahr verdienen darf. In den Broschüren der RV steht immer nur dass man die 400€ Grenze nur zweimal im Jahr überschreiten darf ohne dass die Rente gekürzt wird.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/30430/publicat...

In dieser Broschüre der RV findet man diese Aussage. Seite 17

LG Anna

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community