Frage von keltee,

Freie Mitarbeit, Steuern

Hallo zusammen, ich bin Studentin und habe einen Nebenjob auf 400Euro Basis. Da ich aber auf Stunden arbeite, komme ich im Monat nicht auf die 400Euro. Nebenbei gebe ich noch Nachhilfe bei einem Nachhilfeinstitut als freier Mitarbeiter. Ich habe mir erst keine Gedanken über Steuern o.ä. gemacht, aber jetzt hat es mich doch stutzig gemacht, dass mein Arbeitgeber keinerlei Lohnsteuerkarte, etc. von mir haben wollte. Weiß jemand, wie ich vorgehen muss, bzgl. der Freien Mitarbeit und Steuern? Verdiene durch die Freie Mitarbeit 82Euro im Monat, falls das hilft... Vielen Dank schonmal!

Antwort
von MadRampage,

steuerlich sind die 82€ kein Problem, denn solange das zu versteuernde Einkommen unter 8004€ im Jahr liegt (=Gundfreibetrag) ist keine Einkommens-Steuer zu zahlen.

Problematisch KÖNNTE die Krankenversicherung sein, denn kostenfrei in der Familienversicherung bleibt man nur bis 25, während der (Erst)Ausbildung und bei weniger als 385€ Einkommen im Monat (bzw. bis 450€ bei Einkünften aus MINI-Job).

Kläre daher Deine KV ab. Als Student(in) bekommt man besonders günstig für ca. 80€ im Monat eine eigene (studentische) KV bei allen GKVs.

Antwort
von Superior,

Schau doch mal hier rein:

http://www.meineselbstaendigkeit.com/erfolgreich-selbstaendig/

da findest du viele nützliche Tips zum Thema

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community