Frage von spirit1858, 59

Freiberuflicher Fotograf auf 400 Euro Basis

Hallo,

Also, ich studiere momentan Maschinenbau und führe die Fotografie als Hobby schon länger aus!

Es gab da einige Anfragen von Autohäuser, die eben bei exklusiven Fahrzeugen gern ein Fotoshooting hätten!

Bei einem Autohaus würde ich eben gern fotografieren, nur die Steuer muss absetzbar bleiben für das Autohaus. Die Einnahmen würden aber niemals die 400 Euro Grenze übersteigen(so bei 300 Euro im Monat).

Ist das überhaupt möglich? Wie läuft es dabei mit der Steuer? Höhe der Steuer?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo spirit1858,

Schau mal bitte hier:
Steuern nebenjob

Antwort
von Kevin1905, 59

Im Bezug auf die Familienversicherung (sofern dies auf dich zutrifft), darfst du einen monatlichen Gewinn von 405,- € generieren ohne rauszufliegen. Betonung liegt auf Gewinn, nicht Umsatz. Wenn du 10.000,- € im Monat umsetzt, aber 9.595,- € Betriebsausgaben hast, hast du 405,- € Gewinn.

Für die studentische Krankenversicherung wäre die Verdiensthöhe nicht von Belang, nur die Arbeitszeit.

Bei einem Autohaus würde ich eben gern fotografieren, nur die Steuer muss absetzbar bleiben für das Autohaus.

Umsatzsteuer? Dann müsstest du zur Regelbesteuerung optieren (§ 19 Abs. 2 UStG), mehr Aufwand aber besser für dich und deine Auftraggeber, weil du ausgelegte Vorsteuer abziehen darfst.

Ist das überhaupt möglich?

Ja und nein. Auftragsfotografie ist nicht freiberuflich sondern gewerblich.

Wie läuft es dabei mit der Steuer?

Welche?

Höhe der Steuer?

Welche?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Absetzbarkeit, 46

Rollen wir das Ganze mal der Reihe nach auf:

1. Es sind mehr als ein Autohaus, also kein Problem mit Scheinselbständigkeit.

2. Nur gewerbliche Kunden, also obwohl Kleinunternehmer auf Regelbesteuerung optieren. Weil, Du kannst auf Deine Rechnung die Umsatzsteuer aufschlagen, denn es ist für den Auftraggeber egal, aber wenn Du Deine Ausrüstung ergänzt, hast Du Vorsteuerabzug.

3. Ertragsteuerlich bei 300,- Euro im Monat solange kein Thema, wie Du keine anderen wesentlichen Einkünfte hast.

Also, viel Spaß beim Fotografieren. 

Wichtig: Mit dieser Gebrauchsfotografie bist Du an der Grenze zwischen freiberuflich und gewerbliche.

Stelle Dich auf den Standpunkt Freiberuflich und Lade Dir nur den "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" runter und fülle den aus.

Kommentar von spirit1858 ,

Danke dir! Gn8 noch!

Antwort
von spirit1858, 40

Noch etwas dazu, die Bezahlung würde auf Honorarbasis erfolgen, also z.B. Betrag XX pro Fahrzeug!



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community