Frage von free333, 9

Freiberufler, Pkw im Betriebsvermögen, Umsatzsteuer, Vorsteuer

Freiberufler (keine Kleinunternehmerregelung) hat einen Pkw, den er im Betriebsvermögen hält. Die Verwendung des Pkw erfolgt zu über 50% beruflich. Es wird die 1%-Regelung angewandt zur Besteuerung des Privatanteils.

Wie ist das mit Umsatzsteuer und Vorsteuer? Die 1%-Regelung ist umsatzerhöhend bei der Besteuerung. Hat diese auch Auswirkung auf die Umsatzsteuer?

Nehmen wir an, der Pkw hatte einen Bruttolistenpreis von 30 tEuro, in einem Monat werden 238 Euro ausgegen, d.h. enthaltene Vorsteuer iHv. 38 Euro. Geldwerter Vorteil ist damit 300 Euro (Monat). Wie ist die Rechnung auf der USt-/ Vorsteuerseite?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Meandor, 2

Du hast bei der Umsatzsteuer ein unabhängiges Wahlrecht. Du kannst ebenfalls die 1% Regelung anwenden, den 1% Betrag allerdings gekürzt um 20% für nicht mit Vorsteuer belastete Kosten, oder Du ermittelst die Wertabgabe im Wege der Schätzung.

Kommentar von free333 ,

ok. Das bringt mich auf die richtige Fährte. Ich ahnte, dass das nicht so einfach sein wird.

Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community