Frage von SusanObango, 11

Freiberufler oder Gewerbetreibende - was ist besser?

Ich bin eine Webdesignerin und möchte mich als Freiberufler anmelden, aber dann darf ich nichts verkaufen... Ich mache auch WordPress Themes und plane sie verkaufen. Muss ich mich als Gewerbe anmelden oder kann ich doch als Freiberufler gelten?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 11

Ich musste mich erstmal informieren, was "WordPress Themes" sind.

Also wenn Du die selbst machst und verkaufst ist das noch immer freier Beruf, denn auch Dein Webdesign musst Du ja verkaufen.

Die frage wäre der reine Handel, also Themes die Jemand anderes gemacht hat udn die Du ohne Bearbeitung einfach durchhandelst. Aber wenn das von untergeordneter Bedeutung ist, dann passiert auch nichts.

Ein Arzt wird ja auch nicht zum Gewerbetreibenden, nur weil er in seiner Praxis auch mal ein paar Vitaminpillen durchhandelt.

Antwort
von jowaku, 8

Bei "Freiberufler oder Gewerbetreibende" geht es nicht um "was ist besser" oder eine freie Entscheidung. Es geht um die Art der Tätigkeit.

Beratung, Künstlerisches, Medizinisches und ein paar wenige andere Sachen wären Freiberuf. Homepages erstellen und pflegen ist gewerbliche Tätigkeit.

Steuerlich ist beides bei kleinen Umsätzen erst mal über eine lange Strecke gleich. Ab 5.200€ Gewinn kommt beim Gewerbe der IHK Zwangsbeitrag dazu und irgendwann viel später (bei noch mehr Gewinn) die Gewerbesteuer.

Kommentar von hildefeuer ,

Die Info zum IHK Beitrag ist falsch. Auch unter 5200€ Gewinn müssen IHK Beiträge gezahlt werden. Auch bei nur einem Euro Gewinn muss man mehr als 50€ IHK Beitrag zahlen.

Kommentar von jowaku ,

Nö. Bei unserer IHK gibt es genau diese Grenze.

§ 3 (3) IHK-Gesetz

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/ihkg/gesamt.pdf

Kommentar von hildefeuer ,

in Hannover 60€ "Grundgebühr"/Jahr

Kommentar von jowaku ,

Seltsam

Auch in Hannover gilt das IHK-Gesetz. - Vielleicht sollte man/frau da mal nachhaken. ...

Kommentar von Mikkey ,

Nicht seltsam:

Natürliche Personen ..., wenn nach Art oder Umfang ein in kaufmännischer Weise eingerichteter Geschäftsbetrieb nicht erforderlich ist, sind vom Beitrag freigestellt, soweit ihr Gewerbeertrag... 5 200 Euro nicht übersteigt.

Möglicherweise sieht man diese Bedingung in Hannover anders als in ???

Antwort
von Privatier59, 7

Ob Freiberufler oder Gewerbetreibender ist nicht Frage der freien Entscheidung, sondern der objektiven Umstände. Eine Gewerbezulassung ist ueberhaupt nur dann erforderlich und möglich, wenn die ausgeübte Tätigkeit ein Gewerbe ist.

Antwort
von freelance, 5

das entscheidest nicht du, sondern es gibt Kriterien für das eine oder andere:

http://www.ihk-berlin.de/linkableblob/bihk24/recht_und_steuern/downloads/816028/...

Auch Freiberufler verkaufen was.

Antwort
von megaboomer, 4

Hier ist das recht schön beschrieben. Lies das mal in Ruhe durch. http://www.gruendungszuschuss.de/unternehmerwissen/geld-steuern/freiberufler-ode...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community