Frage von guterwolf, 17

Freiberufler Autoleasing

Hallo,

möchte ein Auto leasen. Aber als Privatperson. Das Auto wird ca. 50% beruflich und privat genutzt. Abrechnung erfolgt über km mit 0,30 €. Möchte das auch weiter so machen.

Frage: kann ich die Leasingrate zu 50% absetzen?

Danke.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow, 17

Guck hier als Einstieg: http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/lexikon/K-12610.xhtml?currentModule=home

Kommentar von guterwolf ,

Vielen Dank, das hilft mir weiter.

Antwort
von SBerater, 16

wenn du alles mit den 30 ct/ km machen willst, dann kannst du nur jeden beruflichen km mit eben 30 ct ansetzen. Das war's dann.

Ich sehe jedoch mehr Sinn dahinter, alle Pkw-Kosten als Kosten anzusetzen und den Privatanteil über die 1%-Regelung abzurechnen. Das geht bei einer beruflichen Nutzung ab mehr als 50%. Du kannst hier auch per Fahrtenbuch die gefahrenen km und deren Verteilung ermitteln.

Kommentar von guterwolf ,

Rechnet sich nicht,,wenn man ein relativ teures Auto fährt.

Kommentar von SBerater ,

was rechnet sich nicht? Die 30 ct oder welcher Ansatz?

Antwort
von mig112, 15

Vergiss das mit den 30Cent und setz' einfach alle Kosten zu 50% ab!

Alternativ mach' eine Reisekostenabrechnung mit 30Cent/km je Dienstfahrt und vergiss alle anderen Kfz- Kosten/Belege.

Oder setze alle Kosten an und akzeptiere die 1% - Regel.

Kommentar von guterwolf ,

d.h. ich könnte alle Kosten (Vers.,Steuer,Benzin,Reparaturen und die Leasingrate ) zu 50% absetzen?

Und wie weise ich dann die 50%-ige Nutzung dar? Fahrtenbuch?

Ansonsten schon mal Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community