Frage von Skype, 24

Fragen zum Free Cash Flow

Auf http://en.wikipedia.org/wiki/Free_cash_flow ist eine Auflistung wie ich auf den FCF komme. 2 Posten verstehe ich dabei nicht.

Warum muss ich vom Net Income ausgehend

  1. Tax shield addieren??
  2. Änderungen im Working Capital abziehen??

  3. Tax Shield ist doch der Anteil der Steuern die ich aufgrund der Zinsen weniger Zahle. Der Betrag hat doch das EBIT gar nicht reduziert. Warum soll ich es dann später wieder draufrechnen??

  4. Wenn ich mehr Geld in der Kasse habe warum sollte ich den Mehrbetrag dann vom net income abziehen um auf den FCF zu kommen?? Mehr Geld in der Kasse ist doch mehr freier Cash Flow??

Antwort
von alfalfa, 9

Also:

Sehe Dir mal die Legaldefinition von Tax Shield an. Ich denke dann wird es deutlich zu Frage 1 und 3.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tax_Shield

Zu Frage 2: Working Capital = Umlaufvermögen Minus kurzfristige Verbindlichkeiten.

Hinweis: kurzfristige Verbindlichkeiten = Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von bis zu einem Jahr + Steuerrückstellungen + sonstige Rückstellungen + passiver Rechnungsabgrenzungsposten

Die Kennzahl FCF wird gerne im Rahmen eines Merger und Akquisition Prozesses genutzt, um den Kaufpreis des Unternehmens bzw eine Investitionsrechnung für das Vorhaben zu erstellen. Und das zielt nun einmal auf eine liquiditätsorientierte Sichtweise ab.

Insofern stellen die zitierten Legaldefinitionen des FCF - mit unterschiedlicher Fristigkeit - auf eine Vergleichssituation ab, was wäre wenn das Unternehmen jetzt liquidiert würde. Wo wären mehr Euros zum Stichtag vorhanden. Also auch Liquiditäts und Stichtagsbetrachtung.

Jetzt ein wenig klarer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community