Frage von beatrix0,

Frage zum Pflegegeld

Hallo, ich bin 36J.alt, männlich, und leide seit 16J. an Morbus Reiter und Morbus Bechterew. Seit ca. 5J. bin ich am rechten Auge blind. Am linken Auge habe ich jährlich eine Regenbogenhautentzündung. Mein Bewegungsapparat ist eingeschhränkt. Ich wollte fragen, ob ich da Anspruch auf Pflegegeld stellen kann?

Würde mich über eure Antwort freuen! Thomas

Antwort von pflegephilipp,

Nicht die Krankheiten sind entscheident, sondern der bestehende Hilfebedarf. Wenn möglich, sollte man sich prof. Hilfe holen, vor allem, wenn man fast keine Ahnung von dieser Materie hat. Hilfe bekommst du zum Beispiel hier: www.pflegestufenberatung.net

Antwort von ischdem,

um die frage kurz zu beantworten: du musst hilfe in der grund und behandlungspflege benötigen......in den verrichtungen des tägl.lebens. mindest 90 minuten pro tag. waschen - duschen - anziehen - toilettengänge - essen - medikamenenvergabe usw. haushaltsnahe verrichtungen - das ist nicht immer der fall.....aber einen versuch wert..... alles gute dir.-

Kommentar von pflegephilipp,

Behandlungspflege zählt leider nicht mit in die Berechnung der Pflegezeit (bzw. nur in seltenen Fällen), nur Grundpflege und hauswirtsch. Hilfe.

Kommentar von ischdem,

eben....auch in seltenen fällen ....so der pflegefachmann

Antwort von Zitterbacke,

Du solltest einen Antrag bei deiner Pflegekasse stellen. Hier noch ein interessanter Ratgeber für vorab Infos und Hilfe : http://www.ratgeber-pflegegeld.de/inhalt_main.htm Gruß Z... .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community