Frage von Jutschin, 1

forward darlehen oder nicht ?

Hallo Ihr Lieben.

Hab mal eine Frage:

Beispiel:

Eltern übertragen dem Kind ein Grundstück und es besteht noch ein laufender Kredit der zum Jahresende läuft. ( Restschuld vorhanden nach Jahresende ) Der Sohn möchte aber seine Bank als Gläubiger haben und nicht die Bank seine Eltern

Meine Frage: Wenn der Sohn zu Bank geht, und ein Kredit beanträgt, wird dieser Kredit als Forward Darlehen angesehen oder nicht ?? Die Bank hat die Aufgabe, das Geld buw. die Restschuld ) zum Jahresende an die alte Bank zu Überweisen

Gruß Jutschin

Antwort
von wfwbinder,

Bei nur noch 7 Monaten bekommt er mit etwas Glück die Konditionen auch ohne dafür zu zahlen bis zum 31. 12. garantiert.

Reine Verhandlungssache.

Antwort
von billy,

Nein das wird kein Forwarddarlehen, für den Sohn und seine Hausbank ist ein Hypotehkendarlehen bis Jahresende sehr gut zu planen. In der Zeit können die Eltern ihrem Sohn das Grundstück übertragen, so das die Grundschuld eingetragen werden kann. 

Antwort
von hypothekenteam, 1

Die meisten Banken bieten 6 Monate bereitstellungsziensfreie Zeit an, d.h. man kann den Vertrag jetzt schließen und zahlt 6 Monate nichts. Für den 7. Monat könnten dann Bereitstellungszinsen in Höhe von 3% (pro Jahr), also 0,25% für den einen Monat anfallen.

Man kann die bereitstellungsziensfreie Zeit auch gegen Zinsaufschlag von 0,02 bis 0,05% (i.d.R.) verlängern. Sie müssen ausrechnen, was sinnvoller ist.

Jedenfalls ist es kein Forwarddarlehen.


Kommentar von Uberdacht ,

Dann handelt es sich schon um ein Forward-Darlehen. Der Begriff ist ja auch ganz egal, es macht aufjedenfall Sinn, die Finanzierung jetzt zu sichern, da die Zinsen sich gerade auf ein höheres Niveau bewegen.

Antwort
von SilkeBerner,

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten