Frage von Unendlich15, 174

Evtl. werde ich eine Vermögensauskunft abgeben, muß ich da wirklich auch meine Gebrauchsgegenstände angeben wie z. B. den PC und Fernseher?

Hallo! Ich habe mal kurz eine Frage. Ich habe am 23.9.15 einen Brief vom Gerichtsvollzieher bekommen, wo leider einZwangsvollstreckungsauftrag gegen mich vorliegt, was mich sehr belastet. Es handelt sich dabe umeine Forderung von 426,- Euro und zusätzlich noch 55,- Euro, die ich aber nicht zahlen kann. Ich hatte bisher nur 50,- Euro überwiesen vor 2 Monaten. Nun stand in dem Brief, wenn ich die Forderung bis zum 19.10. nicht vollständig zahle, bestimmt er am 21.10.15 einen Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft. Es besteht auch die Möglichkeit, daß er mir eine weitergehende Zahlungsfrist einräumt oder eine Ratenzahlung. Wenn es zu dem Termin kommen sollte, muß ich da wirklich auch meine Gebrauchsgegenstände angeben,z. B. den PC und Fernseher? Wiederum möchte ich mich auf keinen Fall strafbar machen.

Antwort
von Zitterbacke, 160

Wiederum möchte ich mich auf keinen Fall strafbar machen.

Hast du schon.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eingehungsbetrug

 Bezahle deine Schulden und alles wird gut.

 Gruß Z... .

Antwort
von Gaenseliesel, 144

1. Regel: " Niemals den Kopf in den Sand stecken ! "

http://www.helpster.de/zwangsvollstreckung-abwenden-so-koennte-es-gelingen_15737...

Jetzt aber schnell in die Spur !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten