Frage von aron01, 18

Flugkosten bei ausländischem Schulbesuch des Kindes bei Hartz IV

Hallo, seit dem 01.01.15 ist mein Sohn (8 Jahre alt, deutscher Staatsbürger) in meiner Bedarfsgemeinschaft Harzt IV angemeldet und ich beziehe die ihm zustehenden Leistungen. Bis zum 31.12.14 war er wohnhaft bei seiner Mutter (ebenso dt. Staatsbürger) auf Teneriffa. Diese Ummeldung war notwendig, da die Kindesmutter mittelfristig die Entwicklung und Erziehung unseres Sohnes aus gesundheitlichen Gründen nicht absichern kann. Von der Schulbehörde hat er eine Ausnahmegenehmigung erhalten, dass er die Schule auf Teneriffa weiterhin besuchen darf. Bisher habe ich 2x im Jahr die Flugkosten zur Wahrung des Umgangsrechtes erstattet bekommen. Wie sieht das jetzt aus, wenn er den Sommer zwecks Eingewöhnung wieder bei mir verbringt bzw. wie oft darf er pro Jahr zu mir kommen mit Flugkostenerstattung?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo aron01,

Schau mal bitte hier:
Hartz IV Umgangsrecht

Antwort
von Primus, 18

Ich habe von einem ähnlichen Fall gelesen, in dem es allerdings darum ging, dass das Jobcenter dem Vater den Flug zu seinem Kind zahlen musste. 

Normalerweise wäre es ja egal, ob das Kind zum Vater - oder der Vater zum Kind fliegt.

Den Artikel mit der Entscheidung des Landessozialgerichtes  habe ich Dir mal herausgesucht. Vielleicht hilft er Dir ja weiter:

http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-04/landessozialgericht-jobcenter-indonesien

Antwort
von BooboohnePo, 10

Was hat sich ergeben? Hast du im Jobcenter nachgefragt?

Antwort
von billy, 6

Und das könnte im Jobcenter niemand beantworten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten