Frage von stresstest,

Firmenwagen ohne festen Wohnsitz, jedoch ohne Ummeldung

Sehr geehrte Damen und Herren,

im vergangenen Jahr habe ich eine neue Anstellung in einiger Entfernung zu meinem alten Wohnsitz aufgenommen. Daher bin ich mit Aufnahme der neuen Tätigkeit aus meiner alten Wohnung ausgezogen. Bis zum Einzug in die neue Wohnung habe ich knapp fünf Monate in Hotels und Apartments gewohnt. Da ich keine neue Wohnung bezogen habe konnte ich mich in diesem Zeitraum nicht von meinem alten Wohnsitz abmelden. Zwei Monate nach arbeitsantritt habe ich nach einem Unfall einen Firmenwagen erhalten. Ein Apartment in Firmennähe, welches ich abgesehen von ausgebuchten Messezeiträumen, überwiegend genutzt habe wurde von meinem Arbeitgeber zur Festlegung der Kilometernutzung (0,03% bei 1%-Regelung) eingesetzt.

Meine Fragen an dieser Stelle sind:

1.: Welche Entfernung zur Arbeitsstätte soll ich angeben, auch wenn ich nicht in dem bezeichneten Apartment sondern in einem anderen Hotel/Apartment gewohnt habe?

2.: Kann das Finanzamt nachträglich die Fahrtstrecke zu meiner Meldeadresse veranlagen, obwohl ich mich dort nicht aufgehalten habe, bereits ausgezogen jedoch noch dort gemeldet war?

Belege über die jeweiligen Unterbringungskosten sind existent. Leider kann nicht genau nachvollzogen werden wo ich mich an den Wochenenden aufgehalten habe.

Für eure etwaigen Antworten bedanke ich mich herzlich im Voraus.

Antwort
von FREDL2,

Ein Apartment in Firmennähe, welches ich abgesehen von ausgebuchten Messezeiträumen, überwiegend genutzt habe

und

auch wenn ich nicht in dem bezeichneten Apartment sondern in einem anderen Hotel/Apartment gewohnt habe?

Vor allem anderen solltest Du erst mal in Dich gehen und ich fragen, wo Du denn nun gewohnt hast.

An den Wochenenden hattest Du keine FWA, deswegen musst Du Dich an diese Aufenthalte nicht erinnern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community