Frage von Cibek, 2

Firma wechselt ins Ausland, hab ich Anspruch, dort weiterbeschäftigt zu werden?

Mein Chef plant die Firma zu schließen und 20 km weiter im Ausland (Grenze Deutschland/Österreich) zu öffnen. Das hieße wohl, ordentliche Kündigung-oder doch nicht? Hat man Anspruch, mitgenommen zu werden, wenn man bereit ist, im Ausland zu arbeiten?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von obelix, 1

der §613a BGB (Betriebsübergang) ist ein sehr komplizierter Gesetzesteil, mit dem sich nicht selten höchste Instanzen beschäftigen.

Ich habe ein wenig recherchiert und habe u.a. gefunden:

Nach dem Urteil des BAG vom 26. Mai 2011 (8 AZR 37/10) stellt die Verlagerung eines Betriebsteils einer deutschen Gesellschaft ins grenznahe Ausland einen Betriebsübergang gemäß § 613 a BGB und nicht eine Betriebsstilllegung dar.

(Quelle: http://www.osborneclarke.de/publications/services/arbeitsrecht/update/2011/newsl...)

Damit müsste bei dir - ohne weitere Details zu kennen - dies der Fall sein. Und damit müsstest du weiter beschäftigt werden. Nur: das Gesetz ist hier sehr komplex und ich würde auf jeden Fall einen Fachanwalt zu Rate ziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community