Frage von Blindwert, 48

Festgeld und Tagesgeld - Pro und Kontra?

Hallo Gemeinde,

in einem flüchtigen Anfall von Altersvorsorge möchte ich gerne etwas Geld anlegen. Es geht dabei nicht um riesige Summen, halt das Übliche, was man als Normalverdiener über hat. Im Internet habe ich nach dahingehenden Angeboten geguckt und bin auf die Begriffe Tages- und Festgeld gestoßen.

Da mein Bank-Deutsch SEHR dürftig ist, würde ich mich sehr freuen, wenn mir hier kurz jemand erläutern kann, was es damit jeweils auf sich hat!

Danke sehr :)

Antwort
von Finanzer, 28

Wie schon geschrieben ist Tagesgeld wie der Name schon sagt, täglich verfügbar. Festgeld ist, wie auch der Name sagt, festangelegt mit einer vereinbarten Laufzeit. Dementsprechend ist Tagesgeld in der Regel niedriger verzinst, als Festgeld.

Es gibt Festgeldanbieter, die relativ flexibel sind. Dort kann man Festgeld für mehrere Jahre zu einem Festgeldzinssatz anlegen. Zieht man das Geld vor Ablauf der Laufzeit ab, erhält man nur den Tagesgeldzinssatz. 

Antwort
von qtbasket, 34

Bei Festgeld kannst du über einen vertraglichen Zeitraum nicht an dein Kohle, bei einem Tagesgeld kannst du jederzeit darüber verfügen.

Das war in grauen Vorzeiten, wo man für Erspartes noch Zinsen bekam eine  lohnenswerte Überlegung - es gab Zeiten, da konnte man auf Festgeld für 1 Jahr 5-7% Zinsen bekommen, ist aber lange her...

Draghi sei Dank haben wir auf Erspartes nun fast Null % Zinsen. Da ist es eigentlich wurscht ob Fest-oder Tagesgeld, denn  Zinsen: niente, nix, Null 

Ernsthaft: Ein Tagesgeldkonto sollte man haben, damit man bei einem finanziellen Engpass nicht die immer noch teuren Dispozinsen auf sein Girokonto bezahlen muss.

Geldanlage zur Altersvorsorge geht als Normalverdiener heute ganz gut mit ETFs, aber da muss man sich kümmern und das Risiko ist auch wesentlich höher. 

Antwort
von Privatier59, 39

Tagesgeld hat keine Fälligkeit und kann jederzeit abgezogen werden. Festgeld steht erst am Fälligkeitstermin zur Verfügung.

Und die Kombination von Tages- bzw.Festgeld mit Altersvorsorge klingt ungefähr so wie die von Dackel und Marathonlauf. Willst Du nicht alt werden oder wie kommst Du auf den Gedanken Altersvorsorge mit Produkten zu betreiben für die die allermeisten Banken Zinsen weit unter 1% pro Jahr bezahlen? Steuern noch nicht abgerechnet!

Antwort
von NasiGoreng, 21

Beide Anlageformen sind bei den aktuellen Zinsen und der Zukunft unserer Währung grober Unfug!

Kaufe lieber einen guten internationalen Aktienfonds oder verprasse das Geld für Champagner, Kaviar und schöne Frauen. Da bleiben dir wenigstens ein paar schöne Erinnerungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community