Frage von annemie12, 14

Fernabsatzgesetz - Widerruf möglich?

Ich habe mich gerade am Telefon von meinem Stromanbieter überreden lassen, einen Hausschutzbrief abzuschließen, der im ersten Jahr kostenfrei ist, danach dann monatlich Gebühren kostet. Kann man diesen Abschluß, da er am Telefon erfolgte widerrufen ohne Gründe? Ich brauche eigentlich gar keinen Schutzbrief dieser Art.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 6

Was auch immer ein Hausschutzbrief sein soll, Verträge, die während eines Telefonats geschlossen wurden, kann man in der Regel nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge widerrufen.

Du bist dann nicht mehr an den Vertrag gebunden. Die Widerrufsfrist beträgt in diesen Fällen mindestens vierzehn Tage. Der Beginn der Widerrufsfrist setzt aber voraus, dass der Unternehmer seine Informationspflichten für Fernabsatzverträge zuvor vollständig erfüllt und Dich in Textform (zum Beispiel per Fax, E-Mail oder schriftlich mit der Rechnung) ordnungsgemäß über Dein Widerrufsrecht belehrt hat.

Häufig ist die Widerrufsfrist jedoch auch länger. Dies kannst Du in Zweifelsfällen in einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale prüfen lassen

Antwort
von schlaudachs, 5

Ja natürlich kannst du das widerrufen. Am besten sofort und schriftlich.

Antwort
von robinek, 2

Wo bitte liegt das Problem, wenn es erst "gerade" war? Noch hast Du dann ja garnichts schriftliches (Bestätigung z.B.) in der Hand

Antwort
von Privatier59, 2

Was ist denn ein "Hausschutzbrief"?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten