Frage von Lizzel, 59

Fehlüberweisung - Geld nur teilweise zurück gezahlt.

Hallo zusammen, ich schildere mal schnell meinen Fall: Ich habe die Wohnung einer "Freundin" für die Dauer von 7 Monaten übernommen, während sie ein Auslandssemester gemacht hat. Da wir ja " befreundet" waren, hat sie keine Kaution verlangt. Nachdem ich ihr die Wohnung wieder übergeben habe, hat sie sich über die Sauberkeit beschwert (Böden waren nass geschwischt, Oberflächen gereinigt, Backofen&Kühlschrank geputzt, ein Teil der Fenster gereinigt,.....). Ich habe das erst mal ignoriert, weil die Wohnung ja eigentlich ordenlich sauber war. Einen Tag später hab ich festgestellt, dass ich vergessen hatte den Dauerauftrag für die Miete zu stonieren. Ich habe sie daraufhin sofort kontaktiert und sie gebeten das Geld zurück zu überweisen. Als Antwort kam dann, dass sie einen Teil des Geldes für Putzmittel und zwei kaputte Teller (wurde bei Übergabe meinerseits angesprochen) zurück behalten wird. Daraufhin habe ich ihr mittgeteilt, dass die Wohnung mehr als besenrein (mehr steht im Mietvertrag nicht drin) übergeben wurde, sie bei einer geringeren Rücküberweisung eine Unterschlagung begeht und mir eine Rechnung für die zwei Teller geben soll. Zudem wurde eine Frist gesetzt. Heute ist die Frist verstrichen, ein Betrag von 55 Euro wurde zu wenig rückerstattet. Was wäre jetzt ein vernünftiger nächster Schritt? Zur Polizei gehen und eine Anzeige wegen Unterschlagung oder der Gang zum Anwalt? Vielen Dank für eure Ratschläge.

Antwort
von wfwbinder, 35

Weißt Du was passiert, wenn Du damit zur Polizei gehst?

  1. Die nehmen das auf

  2. die Fordern Deine (ex-)Freundin auf Stellung zu nehmen

  3. Die schicken das ganze Paket zur Staatsanwaltschaft.

  4. der klappt die Akte auf, sieht rein und läßt ein Schreiben an Dich rausgehen, "die Sache wurde wegen Geringfügigkeit eingestellt."

  5. Dann gehst Du bei der Generalstaatsanwaltschaft eventuell noch in die Beschwerde.

  6. Die fordern die Akten an und Schreiben Dir, dass sie keine Veranlassung sehen etwas zu tun.

  7. Der Bearbeiter bei der Generalstaatsanwaltschaft wird aber denken (jedoch nie sagen), dass eigentlich dringender Handlungsbedarf besteht, denn man müßte Dich auf Deinen Geisteszustand überprüfen (entschuldige die Deutlichkeit), denn wegen 55,- Euro innerhalb von Polizei und Justiz Kosten von ca. 1.000,- Euro oder mehr auszulösen grenzt an staatsfeindliches Verhalten.

Machen einen Haken hinter die 55,- Euro und lerne daraus, was Freundschaft Wert ist.

Antwort
von LittleArrow, 34

Der Anwalt wird Dir sicherlich erklären, was Unterschlagung und was Verrechnung ist. Anschließend wird er Dich fragen, wozu Du eine Quittung über den Kauf zweier Teller brauchst, die Dir nicht gehören. Beim Kaffee wird er Dir freundlich erklären, dass nun die zweite Arbeitsstunde zu je € 150 beginnt und er eigentlich keine Zeit mehr hat.

Was wäre jetzt ein vernünftiger nächster Schritt?

Nachzudenken.

Und nochmal.

Dann gehst Du Dir mit dem restlichen Geld eine Pizza essen und ein Bier trinken. Vielleicht nimmst Du Deine Freundin mit und läßt Dir mal ihre Probleme und Erlebnisse beim Auslandssemester erzählen. Das wird Dich sicherlich aufbauen:-) Und vielleicht bezahlt Deine Freundin anschließend die ganze Rechnung in der Pizzeria:-)))

Antwort
von Gaenseliesel, 26
Was wäre jetzt ein vernünftiger nächster Schritt? Zur Polizei gehen und eine Anzeige wegen Unterschlagung oder der Gang zum Anwalt? Vielen Dank für eure Ratschläge.

......... eine längere Testphase bei der Auswahl der " Freunde " z.B.

Wegen 55,- Euro würde ich nicht solch einen " Herrmann " machen, abhaken und Lehre draus ziehen. Möglich dass die Freundin sich im Recht fühlt, jeder Mensch hat andere Vorstellungen von Ordnung und Reinlichkeit.

Polizei, Anwalt ? - vergiss diesen Gedanken und spar dein Geld für eine eigene Wohnung !

K.

Kommentar von Primus ,

Jawoll ;-))

Antwort
von Privatier59, 16
eine Unterschlagung begeht

Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich. Ich gebe mir mal den Link zur Gesetzesvorschrift und Du subsumiert mir dann mal:

http://dejure.org/gesetze/StGB/246.html

Früher -bei meinem Ururopa Karl dem Großen- schickte man seinen Knecht mit dem Goldsack zum Begleichen von Rechnungen vorbei. Bei derartigen Überweisungen hätte man noch die Penunze unterschlagen können. Wo in Hergotts Namen aber soll in dem Elektronenstrom zwischen Deiner Bank und der Empfängerbank noch eine Sache fließen können? Und damit hat sich die Strafanzeige schon erledigt. Der ermittelnde Staatsanwalt wird Deine Strafanzeige im Kreise seiner Referendare zur allgemeinen Erheiterung laut vorlesen. So hat das zumindest mein Ausbilder bei der Staatsanwaltschaft gemacht.

Mach Dich also nicht lächerlich. Unterschlagung ist es nicht und sonstige strafrechtliche Relevanz sehe ich auch nicht.

Das ist eine zivilrechtliche Angelegenheit. Drohe mit der sofortigen Anwaltsbeauftragung wenn das Geld nicht umgegend und ungekürzt zurück gezahlt wird.

Antwort
von TopJob, 13

Am besten direkt zum Anwalt gehen und direkt klage erheben. Alles andere würde viel zu wenig Kosten verursachen.

Jetzt mal im Ernst. Wegen 55 Euro so einen Aufstand zu machen bringt wohl gar nichts. Klar ist dies je nach Einkommenssituation nicht gerade wenig. Aber bei einer Anzeige würdest du vermutlich nur ein müdes Lächeln bei der Polizei erhalten. Ermittelt wird hier sicher nicht.

Sprich Sie also einfach noch einmal drauf an. 55 Euro für Putzmittel und zwei Teller ist vermutlich wirklich etwas viel. Wenn es eine gute Freundin ist (oder war), dann nehmt einfach das Geld und geht was chickes Essen und vertragt euch wieder. Manchmal sind es einfach Missverständnisse, die zu sowas führen. Eigentlich will es niemand.

Aber sollte sich hieraus nichts ergeben, mach es so, wie blnsteglitz geschrieben hat. Hake es als Lehrgeld ab.

Kommentar von mig112 ,

Also ich besitze normale Teller die mehr als 25EUR/Stück gekostet haben....

Kommentar von blnsteglitz ,

Angeber....

;-))))

Kommentar von wfwbinder ,

Ist bei Leuten mit Rosenthal und vergleichbar im Schrank normal.

Es gibt Service, die kosten mehr als eine Golfausrüstung. ;-) :-)

Kommentar von blnsteglitz ,
mit Rosenthal und vergleichbar im Schrank

weiß ich doch....... muss Mann/Frau doch aber nicht posten.......

;-)))

Kommentar von gammoncrack ,

Ich habe noch 20 Weihnachtsteller (geerbt). Für 25.- Euro das Stück gehen sie weg....

Kommentar von wfwbinder ,

Wie war das auf eine schweizerischen Bank, wo ein deutscher sich über den Tisch neigte und dem Banker zuflüsterte: "ich möchte ein Konto eröffnen udn 500.000,- in Bar einzahlen."

Darauf der Banker: "Sie können ruhig laut reden, wir sind in der Schweiz, Armut schändet nicht."

Antwort
von gammoncrack, 13

Sie hat kein Geld unterschlagen, sondern überschlägig gerechnet!

Antwort
von mig112, 12

Dein umfangreicher Text um eine Lappalie lässt den geneigten Finanzprofi bereits ahnen, wes Geistes Kind du bist....!

2 Teller a 35EUR abzüglich 30% Wertminderung alt für neu plus 5 EUR für Putzmittel ergeben 55 EUR gesamt! Zuzüglich 20 EUR pauschaler Kostenerstattung/Reinigungskosten bedeuten für dich und "Freundin" je 1 Pizza mit Cola GRATIS.

WO BITTESCHÖN SIEHST DU HIER EINE UNTERSCHLAGUNG???

Antwort
von blnsteglitz, 10

Sicher sind 55 € ausreichend Geld um stinklesauer auf die "Freundin" zu sein .... aber

Abhaken unter Lebenserfahrung und aus die Maus.

Kommentar von GAFIB ,

DH - passt zu meiner kürzlichen Erfahrung, wo mir ein frecher Handwerker eine Rechnung für einen Kostenvoranschlag über 50 € schickte, weil ich mangels Greifbarkeit meiner Lesebrille dem Monteur geglaubt hatte, als er mir sagte: Können Sie das bitte unterschreiben, das brauche ich für meinen Chef, "dass ich da war". Ohne Brille hatte ich nichts gelesen von einem "Auftrag", mit Brille später aber schon.

Habe ich aber "gern" bezahlt, weil mir diese Dummheit nun in den nächsten 50 Jahren garantiert nie wieder passiert - und dafür sind 50 € geradezu geschenkt... ;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community