Frage von althaus, 14

Fehlt es den Leuten an Allgemeinbildung, dass sie hier AfD und in den USA Donald Trump wählen?

Es sind doch nur Schlagwörter mit denen geworben wird und nichts dahinter. Es macht doch keinen Sinn, daß man damit wirbt alles besser zu machen aber nicht sagt wie das gehen soll.

Antwort
von hildefeuer, 12

Das hat mit Allgemeinbildung wenig zu tun. Sind halt Protestwähler. Hinzu kommt das die Hochburgen ja Jahrzehntelang 1 bzw. 2 Parteiensysteme waren bezw. sind. Im Osten, in den Hochburgen der AFD sind die Menschen halt vielfach mit einem 1-Parteiensystem aufgewachsen. In den USA gibt es gar keine Übersetzung für Koalition. Man wählt halt die eine Partei oder die andere. The winner takes it all! In Spanien ist das vergleichbar. Es gibt auch nur 2 Parteien. Wenn da nicht eine die absolute Mehrheit erreicht, dann wird das Stimmvieh halt nochmal an die Urnen gerufen, bis es endlich passt. Die verschwenden gar keine Zeit mit Koalitionsverhandlungen. Da sind wir in D schon weiter und das ist gut so.

Merke: Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber!


Antwort
von wfwbinder, 12

Die AfD, oder auch Trump machen Wahlkampf ohne Fakten. Oder wenn sie Fakten nennen, sind die oft falsch.

Aber die Fakten interessieren die Bürger ja anscheinend auch nciht.

Da wird behauptet, die Füchtlinge nehmen uns das Geld weg, es wird nichts für das eigene Volk getan. Aber keine Sozialleistung wurde wegen der Flüchtlingskrise gekürzt.

Viele Wähler (nicht nur die von AfD udn Trump) interessieren sich nicht für Fakten.

Kommentar von althaus ,

Vielen Dank für die Antwort. Ich wollte die Frage eigentlich in einem anderen Forum einstellen und habe das zu Spät gemerkt. 

Fragen Sie die Community