Frage von holger96 16.12.2010

Falsche Steuerangaben straffrei korrigieren ?

  • Antwort von wfwbinder 16.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn er dem Finanzamt schreibt, "ich habe 2005 einen falschen Beleg beigelegt und so mein Einkommen unberechtigt um 3.500,- vermindert. Dies korrigiere ich nun, anbei finden sie einen Schekc in Höhe von .....,- für die zuwenig bezahte Steuer," so bleibt er straffrei.

    Macht er die von Dir geschilderte Methode, ändert es an der Steuerhinterziehung von 2005 nichts. die beibt damit jederzeit verfolgbar. Vermutlich würde er eine geringere Strafe wegen seiner Reue und des unzulänglichen Versuchs der Wiedergutmachung bekommen, aber strafbefreiend wäre es nicht.

  • Antwort von mig112 16.12.2010

    Natürlich bekommt er eine Strafe! Vermutlich wegen Urkundenfälschung. Und wenn er für 2009 wieder was "bastelt", dann ist das sogar strafverschärfend!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!