Frage von Knoerf, 67

Fahrzeug aufmotzen und weiterverkaufen. Sinnvoll?

Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken ein altes Fahrzeug, dass schrottreif ist oder halt keiner mehr will in dem Zustand von einem privaten Händler zu kaufen, dann herzurichten, aufzutunen und dann für mehr Geld als die Investition gekostet hatte zu verkaufen damit ich einen Gewinn habe.

Ich habe mir gedacht da ich anfangs ja noch wenig Ahnung in diesem Gebiet habe und auch noch keine Kontakte habe, das ich es mit einem Moped versuche statt gleich einem Auto.

Was sagt ihr dazu? Kann sich das lohnen?

Antwort
von Snooopy155, 43

Du hast wenig Ahnung und willst dann ein schrottreifes Fahrzeug wieder verkehrstüchtig machen und zudem optisch den Käufer blenden. Spätestens beim dritten Fahrzeug wird Dein vorgehen gewerbsmäßig und Deine Kunden können Dich in Regress nehmen, wenn sie Dir auf die Schliche kommen oder sich das Fahrzeug nach dem Kauf als faules Ei herausstellt.

Antwort
von wfwbinder, 37

Das machen gern Automechatroniker, die überschüssige Freizeit haben und sich was dazu verdienen wollen.

Aber die haben Ahnung davon und bekommen ggf. auch noch die Ersatzteile über den Arbeitgeber etwas günstiger.

Antwort
von Rat2010, 28

Ich finde - das vorab - deine Idee eine ziemliche Sauerei. Tote sollte man beerdigen und dass die alten Stinker anstatt sie zu verschrotten und was vernünftiges daraus zu machen wer wieder fahrbereit macht, damit sie weiter stinken können, nicht lustig.

Deine Logik ist nicht ohne, du gehst aber den Schritt (vom Auto zum Moped) nicht weit genug. Warum willst du nicht mit einem Schrott- oder nicht fahrbereiten Fahrrad anfangen?  Da ist schon mal der Ankauf und der Verkauf wesentlich einfacher (ebay Kleinanzeigen oder rumfragen) und wenn es schiefgeht oder du dich verkalkuliert hast, ist es weniger teuer.

Sonst solltest du vorab den Markt realistisch betrachten und dich nicht überschätzen. Wenn jemand von einem Mechatroniker, den er gut kennt, etwas für soundsoviel kauft, wird er dir nicht das selbe geben. Du wirst auch nicht mehr bekommen, als der Markt hergibt.

Für getunte Fahrzeuge aller Art gibt es keinen Markt, der dir auch nur die Teile bezahlt. In der (übersichtlichen) Szene schraubt ja jeder selbst oder kennt jemanden.

Insgesamt denke ich, dass du mit der Grundidee auf dem Weg eine Menge lernen kannst. Nicht nur, was das Technische, sondern auch das, was das Wirtschaften anbelangt. Grundvoraussetzung ist aber, dass du dir davor schon überlegst, an wen und auf welchem Weg man das fertige Teil verkaufen kann. Zukunftsfähig wirkt eine Idee, bei der Schrott wieder zum stinken gebracht wird, auf mich nicht. Dafür sind mir die Zeichen der Zeit (Richtung E-Mobilität und einiges mehr) zu eindeutig.

Kommentar von Knoerf ,

Ich habe nirgends geschrieben, dass die Fahrzeuge nicht modern sein werden oder?^^

Antwort
von hildefeuer, 24

Mit alten Mopets lohnt sich das nicht. Mit Oldtimer Motorrädern schon. Allerdings muss man sich Marken bzw. Typen aussuchen, für die es günstig und überhaupt Teile gibt. Harley Davidson und BSA sind die entsprechenden Marken. Für alte Hondas, Jamahas, Suzukis werden nur geringe Preise gezahlt, die wird man nicht los. Mein Bruder hat mal eine Honda für 100€ gekauft mit 1 Jahr TÜV aber 100.000 auf dem Tacho, aber top Zustand.

Antwort
von EnnoWarMal, 35

Finanziell lohnt es sich, wenn du hinterher ein dickeres Portemonnaie hast als vorher.

Substanziell lohnt es sich, wenn du dabei glücklich bist.

Das war einfach. Ich kauf dir n S 51 ab.  Was willste haben?

Antwort
von billy, 27

Ja, das kann sich lohnen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community