Frage von Babalu, 744

Fällt Vorfälligkeitsentschädigung an, wenn Darlehen wegen Tod vorzeitig zurückgezahlt werden soll?

Wenn ein Darlehensnehmer (der Ehemann) verstirbt und die Witwe aufgrund einer Lebensversicherung das Darlehen für das Haus zurückzahlen will, muss dann die Bank

a) einer vorzeitigen Rückzahlung zustimmen?

b) fällt dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Typderfinanzen, 744

Immobilienfinanzierung ?

Dann brauchst du eine Zustimmung der Bank und die Bank kann eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Antwort
von KlausWehrt, 643

Sehr geehrter Babalu, der Todesfall eines für die Rückzahlung des Darlehens mitverpflichteten Familienmitglieds stellt ein berechtigtes Interesse an der vorzeitigen Ablösung nach § 490 BGB dar. Ablösungen aufgrund eines berechtigten Interesses können aber immer nur gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung durchgeführt werden. Insoweit ist die Darlehensgeberin verpflichtet, einer Rückzahlung aus den Mitteln der Lebensversicherung zuzustimmen. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. rer. pol. habil. Klaus Wehrt Diplom-Volkswirt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community