Frage von Lottomann, 13

FA Bremen gibt Steuererklärung an FA HH

Hallo, habe meinen Hauptwohnsitz in Bremen und wegen Job/Firmenwagen eine Zweitwohnung in Hamburg. als Berater bin ich allerdings nicht 5 Tage /Woche in HH (in Bremen habe ich Eigenheim, Familie etc). ´Die Wohnung habe ich bereits seit 5 Jahren. Jetzt hat das Finanzamt Bremen meine Steuererklärung an Hamburg weitergereicht und von dort hab ich auch eine Rückerstattung bekommen. Auf die Frage warum Hamburg wurde gesagt (dem STeuerberater) dass mein gewöhnlicher Aufenthalt in Hamburg wäre ( §19 AO). Darf das FA Bremen einfach meine Erklärung weitergeben? Mein Steuerberater meint es wäre doch egal. Stimmt das? Danke für jegliches feedback, UL

Antwort
von DrGerdFrank, 13

Was hast Du gegen Hamburg? Das Steuerrecht ist dort genauso wie in Bremen. Wenn Du den 19 AO gelesen hast, dann steht da, dass bei mehrfachem Wohnsitz der Wohnsitz maßgeblich ist, an dem Du Dich vorwiegend aufhältst = HH.

So what.

Antwort
von FREDL2, 13

Was hast Du gegen Hamburg? Das Steuerrecht ist dort genauso wie in Bremen. Wenn Du den 19 AO gelesen hast, dann steht da, dass bei mehrfachem Wohnsitz der Wohnsitz maßgeblich ist, an dem Du Dich vorwiegend aufhältst = HH.

So what.

Antwort
von EnnoBecker, 10
Mein Steuerberater meint es wäre doch egal.

Ist es doch auch.

Um hier fein säuberlich die örtliche Zuständigkeit zu ermitteln, müsste man schon etwas mehr wissen. Aber wozu? Es ist doch schließlich vollkommen egal.

Kommentar von Mikkey ,

Es ist dann nicht mehr egal, wenn die Einschätzung des "vorwiegenden Aufenthalts" irgendetwas nach sich zieht. Was das sein könnte, dafür fehlt mir aber die Phantasie.

Kommentar von EnnoBecker ,

Es ist dann nicht egal, wenn im "alten" Finanzamt ein wohlwollender Mensch sitzt und im "neuen" ein Zankapfel.

Aber darauf kann man sich leider nicht berufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten