Frage von Willimann,

Eu-Rente + Grundsicherung+ einmalige Zahlung aus Konkurs?

Folgender Fall:

Es erhält jemand eine kleine Eu-Rente + ergänzende Grundsicherung. Nun kommt der einmalige Fall, dass derjenige aus einem lange zurückliegendem Konkursverfahren Geld bekommt. Es wurde davon ein Teil versteuert. Meldet das Finanzamt das dem Grundsicherungsamt? Kann derjenige am Jahresende eine Steuererlärung abgeben, um den Lohnsteueranteil zurückzubekommen? Und eine Weitere Frage drängt sich mir auf: Als Eu-Rentenempfänger darf man ja nur 400,-€ hinzuverdienen. Es handelt sich aber EINMALIG um knapp 900,-€. Könnten da Probleme auftauchen?

Vielen Dank für die Hilfe!

Antwort
von Rentenfrau,

Hallo Willimann, wenn jemand Grundsicherungsleistungen bezieht, wird Einkommen darauf angerechnet, und wenn dieser jemand Geld aus einem Konkursverfahren bekommt, ist das nun mal Einkommen und mindert die Grundsicherungsleistungen. Hätte er nur die Rente wäre es kein Problem. Er muß den Geldeingang auch dem Grundsicherungsamt anzeigen.

Antwort
von Primus,

Meldet das Finanzamt das dem Grundsicherungsamt?

Bei Bezug von Grundsicherung bist Du verpflichtet, jegliches Zusatzeinkommen sofort zu melden.

Tust du das nicht, machst Du Dich strafbar, zahlst zuviel erhaltenes zurück, und wirst in Zukunft ohne Grundsicherung zurecht kommen müssen.

Bei Deiner EU- Rente zählt diese Einmalzahlung nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community