Frage von Bucanero,

ETFs oder Festgeld

Festgeld mit Zinsgarantie und fester Laufzeit oder ETFs, gut gestreut und doch mit Risiko. Meine Altersversorgung möchte ich nicht verzocken und doch muss ich sie anlegen. Bei einem 6stelligen Betrag ist für mich eine Verlustminimierung wichtig.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305,

Das sind Äpfel und Birnen.

Für einen sechsstelligen Betrag lohnt sich auf jeden Fall die Anlage in konservative Mischfonds, wenn man über mind. 5-10 Jahre plant. Bei einem solchen Betrag würde ich mich aber nicht nur auf ein paar selbst ausgewählte Fonds verlassen, sondern einen Berater hinzuziehen, der die Anlage weiter auch begleitet.

Auf keinen Fall würde ich ein Sammelsurium an ETF nehmen, die optisch günstig erscheinen, aber deutlich mehr Aufwand an Portfoliomanagement erfordern.

Festgeld würde auf jeden Fall Kaufkraft aufgrund von Steuern und Inflation verlieren.

Über welchen Anlagehorizont reden wir denn?

Antwort
von ertzu,

Wichtig wäre zu Wissen, wie hoch der Zeitrahmen ist. Man sagt das unter 10 Jahren Aktien mit Vorsicht zu geniessen sind.

Es ist auch wichtig ob man es verkraften kann, das der Wert des Depots zwischenzeitlich fällt.

Antwort
von Check88,

Wenn du sagst, nicht verzocken.. Festgeld..oder Versuchs mit einer Lebensversicherung?

Antwort
von Check88,

Hallo, auf dieser Homepage: http://www.tagesgeldzinsenvergleich.com/bestes-tagesgeld findest u noch weitere Infos zum Tagesgeld

Antwort
von Niklaus,

Das kann man nicht vergleichen. Das sind zwei völlig unterschiedliche Anlagen.

Antwort
von billy,

Dann gibt's nur eines Festgeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community