Frage von rrenate1986, 938

Erwerbsminderungsrente oder Behindertenrente

Hallo, ich komme mit diesem ganzen Bürokratiekram nicht mehr klar. Jeder sagt was anderes. Mein Fall: Ich bin 57 Jahre alt habe durchgehend gearbeitet. Nun sind es schon 38 Jahre. Ich habe einen Schwerbehindertenausweis mit 70 % wegen einer Herzoperation und habe nun Probleme mit der Lunge. Kann seit April meiner Arbeit nicht mehr nachgehen. Die wiedereingliederung ist auch gescheitert da ich nicht mehr als 4 Stunden am Tag in der Lage bin zu Arbeiten. Nun Drängt die Rentenversicherung auf eine Erwerbsminderungsrente?! Was soll ich tun? Einige sagen ist soll es ablehenen andere ich soll es annehemen. ich bin unsicher welchen Weg ich nehmen soll. Ich könnte auch weiterhin 4 Stunden arbeiten. Wäre dieser Weg besser? Vielen Dank im Voraus

Antwort
von Primus, 813

Eine teilweise Erwerbsminderung liegt vor, wenn Versicherte wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit nur noch 3 bis unter 6 Stunden täglich im Rahmen einer 5-Tage-Woche unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes erwerbstätig sein können.

Eine volle Erwerbsminderung liegt vor, wenn Versicherte wegen Krankheit oder Behinderung unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes auf nicht absehbare Zeit nur noch weniger als 3 Stunden täglich im Rahmen einer 5-Tage-Woche erwerbstätig sein können.

Ein Gutachter wird nach Antragstellung darüber entscheiden, welche Voraussetzungen Du erfüllst,

Kommentar von Primus ,

PS. Bekommst Du eine Teil - Erwerbsminderungsrente, kannst Du noch dazu verdienen. Wie hoch der Verdienst dann sein darf, wird in dem Rentenbescheid stehen.

Antwort
von wernerb, 938

Du wirst EU Rente bekommen 10,4 % Abzug von deine Rente wirst Du hin nehmen msen. Daf muss Du zu einem Lungenfacharzt gehen und der stellt ein Gutachten er deine Krankheit fest . Da Du ja nicht schreibst was Du an deine Lunge hast kann ich Dir nur meine Sache Schildern . Ich bin schwer Herzkrank und habe COPD das heist schwer Lungenkrank . Ich bin mit 59 in EU Rente gegangen. Schwerbehinderung 100 % und Merkmale habe ich im Ausweis G - a G -B-RF. ich weiss nicht wie es bei Dir auszieht. Ich hoffe Du hast eine Rechtschutz Versicherung das ist am besten so kannst Du Dir immer einen Anwalt zu Rate ziehen . Wenn Du noch Fragen haben solltes schreibe mich einfach an. Dann gebe ich Dir meine Mail . Anschrift . Denn ich glaube das wir fast die gleiche Krankheit haben. Ich hoffe ich konnte Dir damit Helfen.

Antwort
von billy, 614

Ich rate dazu bei der Deutschen Rentenversicherung einen Beratungstermin zu vereinbaren um genau zu erfahren in welcher Höhe die EU-Rente in Deinem Fall liegen würde. Abzuwägen wäre dann was bringt es für Dich Teilzeit zu arbeiten im Vergleich zur EU-Rente.

Antwort
von hubkon, 552

Hallo rrenate1986,

Sie schreiben:

Erwerbsminderungsrente oder Behindertenrente.Nun Drängt die Rentenversicherung auf eine Erwerbsminderungsrente?!

Antwort:

Es ist höchst ungewöhnlich, daß die Rentenversicherung auf eine Erwerbsminderungsrente drängt! In der Regel ist eher das Gegenteil der Fall und die DRV weigert sich!

Mit 57 sind Sie vor dem sehr wichtigen Stichtag 1.1.1961 geboren und können ggf. noch Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit geltend machen!

Das heißt:

Sie beantragen eine teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit und wenn Ihnen diese bewilligt wird, können Sie ja immer noch im Rahmen der im Rentenbescheid vorgegebenen Hinzuverdienstgrenzen hinzuverdienen!

Alternativ beantragen Sie nach Bewilligung der teilweisen Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit ergänzend eine volle Erwerbsminderungsrente wegen verschlossenem Teilzeitarbeitsmarkt!

Wird Ihnen auch die volle Erwerbsminderungsrente bewillgt, dürfen Sie monatlich noch bis zu 450 Euro und zweimal im Jahr bis zu 900 Euro hinzuverdienen!

Siehe hierzu auch unter folgendem Link der DRV:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publica...

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von althaus, 440

Es macht keinen Sinn auf andere zu hören. Es gibt Leute die sagen, wer Rente bezieht ist ein Schmarotzer, da er sich nicht um Arbeit bemüht. Daher wirst Du unterschiedliche Antworten bekommen in Sache Rente. Ich bin der Meinung, wer nicht mehr arbeiten kann soll die Rente beziehen. Wer trotzdem noch arbeiten kann, auch wenn es nur 4 Stunden am Tag sind, sollte die halbe Rente beziehen und einen Teilzeitjob ausführen. Es keinen Sinn nun zu prüfen wo Du mehr Geld bekommst. Natürlich wird Du mit einem vollen Job mehr verdienen, aber tatsache ist doch, daß es gesundheitlich nicht mehr geht, daher solltest Du nach einer Alternative suchen. Wem schon die Rente von der Rentenversicherung angeboten bekommt, wäre dumm sie nicht anzunehmen. Es gibt so viele, die sich haben möchten und nicht bewilligt bekommen.

Kommentar von althaus ,

Ach ja, wegen dem ganzen Bürokratiekram. Lass Dir von dem SOVD oder VdK helfen. Mitgliedsbeitrag nur 60 Euro im Jahr, dann hast Du diese Sorgen auch los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community