Frage von boni26,

erwerbsminderungsrente oder Altersrente

Moin aus dem Norden, mein Rentenversicherungsträger die See - Rentenversicherung hat mich kurz informiert, das meine Erwerbsminderungsrente voll anerkannt wurde. Kann aber wenn ich will ab 01.01.2013 in vorzeitiger Altersrente gehen.mit Abschlägen. Am 25.12.2012 läuft mein Arbeitslosengeld 1 aus. Bin Baujahr 1951( geboren 26.06.1951 ) und mit 50 % Schwerbehindert. Erwerbsminderungsrente würde ich aber erst ab 01.01.2013 bekommen und die für ca. 2 Jahre. befristet. Was soll ich tun ???? Erst Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen und dann in Altersrente mit 63 Jahren ( hoffe ohne Abschläge)

Antwort
von Primus,

Moin in den Norden,

ich kann Dir nur raten, Dir einen Termin bei der Rentenberatung zu machen (geht meist schnell) und Dir dort das für Dich günstigste Modell ausrechnen zu lassen.

Da Du nicht schreibst, wie lange Du gearbeitet hast, kann keiner von uns sagen, ob Du mit 63 Jahren ohne Abzüge in Altersrente gehen kannst.

Dieses könntest Du in Anspruch nehmen da du schwerbehindert bist.

Allerdings müsstest Du 35 Berufsjahre vorweisen.

Wenn dem so ist, dann könntest Du die EU- Rente in Anspruch nehmen und 2014 in Altesrrente ohne Abzüge umwandeln lassen.

Kommentar von boni26 ,

Erstmal Vielen Dank Primus, habe meine 45 Jahre voll - werde Deinen Rat befolgen und zur Beratung gehen. mit besten Grüßen Wolfgang Bonath = boni26

Kommentar von Primus ,

Gerne .-))

Antwort
von hubkon,

Hallo boni26,

Sie schreiben:

erwerbsminderungsrente oder Altersrente. mein Rentenversicherungsträger die See - Rentenversicherung hat mich kurz informiert, das meine Erwerbsminderungsrente voll anerkannt wurde.<

Antwort:

Egal, welche Art von vorzeitiger Rente Sie in Ihrem Fall wählen, ohne Abschläge geht da ab 1.1.2013 wohl nichts!

Es ist eigentlich nur noch die Frage offen, bei welcher Variante Sie günstiger wegkommen!

Volle bzw. teilweise Erwerbsminderungsrente:

Wenn Sie die volle Erwerbsminderungsrente in Anspruch nehmen, müßen Sie mit einer lebenslangen Rentenkürzung von maximal 10,8 % rechnen, sofern Sie, wie in Ihrem Fall, die Erwerbsminderungsrente vor Erreichen des 63-igsten Lebensjahres in Anspruch nehmen!

Altersrente für schwerbehinderte Menschen:

Hier müßen Sie vor Erreichen des 63-igsten Lebensjahres mit monatlich 0,3 % Abzug, Lebenslang, rechnen!

Jahrgänge 1951 - 1963

Anspruch auf eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen haben Versicherte dieser Geburtsjahrgänge nach § 236 a SGB VI, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

Geburt vor 1964

Vollendung des 63. Lebensjahres

Beachte:

Anhebung der Altersgrenzen ab Jahrgang 1952 stufenweise auf das 65. Lebensjahr, vorzeitige Inanspruchnahme mit Abschlägen möglich, Vertrauensschutz (keine Anhebung der Altersgrenzen) für bestimmte Personenkreise bei Beginn der Altersrente Anerkennung als schwerbehinderter Mensch im Sinne von § 2 Absatz 2 SGB IX,

also Grad der Behinderung mindestens 50

Erfüllung der Wartezeit von 35 Jahren

Aufgabe bzw. Einschränkung der Erwerbstätigkeit (Einhaltung individueller 

Hinzuverdienstgrenzen)

Siehe hierzu bitte auch unter folgendem Link:

http://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Themen/Soziales/Renten/Altersrente/Alte...

Fazit:

Bitte vereinbaren Sie mit Ihrer zuständigen Rentenversicherung einen Beratungstermin und lassen Sie sich ausführlich beraten und auch genau ausrechnen, mit welcher Variante Sie besser fahren bzw. weniger Abzüge in Kauf nehmen müßen!

Ohne Abzüge wird da ab Rentenbeginn 1.1.2013 wohl nichts zu machen sein!

Erst Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen und dann in Altersrente mit 63 Jahren ( hoffe ohne Abschläge)<

Antwort:

Diese Aussage widerspricht Ihrer obigen Aussage wo Sie angeben, daß Sie bereits ab 1.1.2013 Erwerbsminderungsrente bekommen!

Denn wenn Sie jetzt erst die Erwerbsminderungsrente beantragen (Erwerbsunfähigkeitsrente gibt es seit Stichtag 31.12.2000 nicht mehr), dann müßten Sie ab Antragsstellung mindestens 6 Monate bis zur ersten Rentenzahlung warten, weil die erste Rate erst ab dem 7-ten Monat nach Antragsbestätigung ausbezahlt wird!

Wenn weitere Fagen auftreten, bitte einfach wieder melden!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von alphabet,

Hallo,

du solltest regelmäßig von der Rentenkasse Informationen bekommen haben, aus denen hervor geht, wie hoch Deine Altersrente und eine Erwerbsminderungsrente ausfallen würden.

Diese Zahlen vergleichst Du und schaust, mit welcher Konstellation Du besser fährst.

Gruß alphabet

Kommentar von boni26 ,

Dir auch vielen Dank alphabet für Deine Mühe Gruß Wolfgang

Antwort
von Anna61,

Am besten ist du gehst zu einer Rentenberatungsstelle und lässt dir ausrechnen wie es es jeweils aussieht. Die können dir dabei am besten und kompetent helfen.

Freundliche Grüße

Anna

Kommentar von boni26 ,

Hallo Anna 61, vielen Dank für Deinen Rat, den ich befolgen werde. Dir ein schönes Weihnachtsfest Gruß Wolfgang

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten