Frage von RolandM,

Erneute Wartefrist bei Umzug?

Ich war mehrere Jahre Mitglied im Mieterverein Stuttgart. Nach dem Umzug nach Berlin wechselte ich zum Mieterverein Berlin. Es gab keine Unterbrechung von Zahlungen an den Mieterverein. In Berlin gab es sofort Probleme mit dem Vermieter. Der Mieterverein Berlin rät mir nun zur Klage - sagt aber gleichzeitig, dass ich nicht bei ihm versichert bin, da die Mitgliedschaft nicht lange genug bestand bevor die Klageursache auftrat. Das finde ich nicht OK. Wie ist die Rechtslage?

Antwort
von Primus,

Du hättest Dich schlichtweg vorher erkundigen müssen, ob bei einem Umzug automatisch die Mitgliedschaft in Stuttgart erlischt und in Berlin als Neuanmeldung gilt.

Ob das so ist, kann dir von uns niemand sagen. das erfährst Du aus den AGBs des Vereins.

Antwort
von Privatier59,

Wie ist die Rechtslage?

Das fragst Du uns? Wir kennen nicht die Bedingungen Deines Vereins. Wenn es da auf die Mitgliedschaft beim Verein ankommt, dann ist jeder Mieterverin separat zu betrachten.

Kommentar von RolandM ,

Es geht darum, ob bei einem Umzug noch der alte Mieterverein zuständig ist oder schon der neue. Der Mangel besteht seit Umzug. Um eine Wartefrist von 4 Monaten einzuhalten hätte ich also vier Monate vor dem Umzug schon in den neuen Verein wechseln müssen? Das klingt nicht logisch. Da beide Mietervereine im Deutschen Mieterbund organisiert sind könte ich doch erwarten, dass zumindest einer der Vereine sich zuständig erklärt. Oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten