Frage von Unique,

Erhält man mehr Zinsen wenn Zinszahlung halbjährlich erfolgt?

Hier ein Beispiel: Angenommen man legt 100 Euro an und würde 2% p.a. erhalten. Erfolg die Zinszahlung einmal jährlich am Ende des Jahres, so hätte man dann 102 Euro. Erfolgt die Zinszahlung halbjährlich, so erhält man doch 1 Euro zur ersten Hälfte und hat dann 101 Euro. Diese 101 Euro werden dann wiederum mit 2% für ein halbes jahr verzinst, sprich man hat am Ende des Jahres 101,x Euro, also x Euro mehr als bei jährlicher Verzinsung. Ist das richtig?

Hilfreichste Antwort von greeneye,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja. Aber richtig 101x2%für halbes Jahr= 102.01€zum 31.12

Antwort von schwabenheini,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die 2% sind aufs Jahr bezogen. Das berücksichtigt praktisch auch eine Art Zinseszins für den Zeitraum zwischen Jahresanfang und Jahresende. Dieser ist am Anfang geringer als am Ende, daher würdest Du nach 1/2 Jahr nicht 1 EUR sondern weniger bekommen. In der zweiten Jahreshälfte wäre es entsprechend mehr. In der Summe sind es dann 2 EUR pro Jahr.

Kommentar von greeneye ,

Wenn der Nominalzins 2% beträgt ist das nicht richtig!

Antwort von betroffen,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Selbstverständlich ist das richtig.

Einzige Voraussetzung ist, dass Du die Summe auf dem Konto belässt.

Das nennt man Zinseszinseffekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten