Frage von Fenrir1956, 12

Erbfall während der Schuldenbereinigung mit dem Finanzamt

Hallo

das Finanzamt hat sich bereit erklärt, einen Schuldenerlass gegen Zahlung von 25T Euro zu genehmigen. Leider konnte die Summe noch über nicht bezahlt werden, weil die zuständige Sachbearbeiterin zuerst in Urlaub und nun krank ist.

Nun ist aber ein Erbfall eingetreten. Ein Sparbuch oder Depot soll geerbt worden sein, Auskunft darüber gibt es nächste Woche beim Banktermin. Muss der Erbfall nun beim Finanzamt angezeigt werden durch den Schuldner?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe, 8
      das Finanzamt hat sich bereit erklärt, einen Schuldenerlass gegen Zahlung von 25T Euro zu genehmigen.

Wenn das schriftlich dokumentiert wurde, war die Sache rund. Man hätte schon lange zahlen können.

        Leider konnte die Summe noch über nicht bezahlt werden, weil die zuständige Sachbearbeiterin zuerst in Urlaub und nun krank ist.

Wenn damit gesagt sein soll, die Mitarbeiterin des Finanzamtes hat gesagt, "machen wir so. morgen gehe ich in Urlaub, wenn ich wieder da bin, bekommen sie es schriftlich," wäre es sehr aussergewöhnlich, weil auch Finanzbeamte gern in Urlaub gehen, wenn der Schreibtisch leer gearbeitet ist und die Kollegen bei Rückfragen die Sachen finden können und sich nicht mit noch zu bearbeitenden Sachen herumschlagen müssen.

      Nun ist aber ein Erbfall eingetreten. Ein Sparbuch oder Depot soll geerbt worden sein, Auskunft darüber gibt es nächste Woche beim Banktermin. Muss der Erbfall nun beim Finanzamt angezeigt werden durch den Schuldner?

Der Erlass ist neu zu prüfen, wenn der Steuerschuldner durch Erbschaft zu Vermögen gekommen ist.

Eventuell wäre es besser gewesen, die 25.000,- gleich zu überweisen.

Kommentar von Fenrir1956 ,

Das Problem war, dass das Finanzamt und eine Gemeinde zusammen die 25T bekommen sollten. Nun hatte sich aber die Gemeinde totgestellt und nicht geantwortet auf mehrere Schreiben des Anwalts hin.

Das FA hatte nun eine neue Aufteilungsquote errechnet und dem Anwalt zugestellt. Dieser hat das aber nicht zurückgeschickt, weil er immer noch versuchte, die Gemeinde zu erreichen (was ausgemachter Blödsinn war), statt die Forderung der Gemeinde abzusplitten und nur die Zahlung mit dem FA zu vereinbaren.

Also liegt das immer noch bei der Sachbearbeiterin und konnte NICHT bezahlt werden. Die Zahlung wurde unsererseits in keinster Weise rausgezögert, das Geld liegt auf der Bank bereit. Dass der Anwalt das hat wieder liegenlassen, habe ich erst bei einem persönlichen Anruf beim FA erfahren. Zuerst bekam ich da die Auskunft, dass eben die SB in Urlaub ist und die Vereinbarung hinterher rausschickt. Diese Woche hiess es dann, sie wäre krank....aber da würde ja noch was fehlen...

Jetzt haben wir auf jeden Fall den Anwalt gewechselt, damit wir dann, wenn wir mehr wissen, nochmal neu verhandeln können.

Und nein, es war keine Scherzfrage und wir haben die Zahlung auch nicht hinausgezögert.

Antwort
von Primus, 4

" Leider konnte die Summe noch über nicht bezahlt werden, weil die zuständige Sachbearbeiterin zuerst in Urlaub und nun krank ist."

Das liest sich so, als solltest Du der Sachbearbeiterin das Geld bar auf den Schreibtisch legen.

Eine fehlende Sachbearbeiterin hindert normalerweise niemanden daran, eine Überweisung zu tätigen.

Wenn Du versucht haben solltest, die Steuerschuldbegleichung ein wenig hinauszuzögern, ist der Schuss nun wohl nach hinten losgegangen und die Erbschaft kann dafür sorgen, dass nun doch die volle Schuld gezahlt werden muss.

Antwort
von vulkanismus, 4

Vorab: Steuerschulden zahlt der Steuerschuldner. Das hat mit der Krankheit einer Sachbearbeiterin nichts zu tun.

Die Frage könnte man als Scherzfrage ansehen.

Einen Erlass bekommt man, wenn man erlasswürdig ist. In diesem Fall heisst das, dass man neben den 25T mittellos ist.

Das ist man aber nach einem Erbfall nicht mehr. Zeigt man diesen nicht an, zählt man logischerweise zu den Betrügern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten