Frage von TopsyKrett, 182

Ich habe das Erbe ausgeschlagen, die Telekom fordert Hardware ein - wer ist dafür verantwortlich?

Hallo zusammen,

hatte gerade ein unerfreuliches Kundengespräch mit der Telekom. In dem Telefonat habe ich darauf hingewiesen, dass ich das Erbe ausgeschlagen habe und die Tekekom sich bitte an das Antsgericht wenden solle (wie das auch bei Gläubigern der Fall ist). Die Telekom sagt ich MÜSSE mich um die Rücksendung kümmern. Ich bin aber der Überzeugung sie will es sich nur sehr einfach machen, oder liege ich falsch.

Das Erbe ist fristgerecht beim Amtsgericht ausgeschlagen worden. Daher kann ich rechtlich doch nicht mehr der Ansprechpartner für den Nachlass sein. Gleich welcher Hintergrund.

Vielen Dank vorab!

Beste Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo TopsyKrett,

Schau mal bitte hier:
Nachlass Telekom

Antwort
von wfwbinder, 166

Deine Antwort war richtig und Du musst jede Forderung der Telekom an Dich zurückweisen.

Du hast das Erbe ausgeschlagen, hast keine Zugriff auf den Besitz des Verstorbenen und darfst auch nicht verfügen. 

Alles in Ordnung. Aber typisch Telekom so vorzugehen.

Antwort
von gandalf94305, 182

Besitzer der Hardware war der Verstorbene. Die Rechtsnachfolge hast Du nicht angetreten, da das Erbe ausgeschlagen wurde.

Damit ist die Sache recht klar: die Telekom muß sich ans Amtsgericht werden, um Ansprüche auf Rücksendung ihres Eigentums geltend zu machen. Das ist in diesem Fall keine Gläubigerbeziehung, die gegen den (ja überschuldeten) Nachlaß geht, sondern einfach eine Rückforderung der Hardware, die Eigentum der Deutschen Telekom ist und aus dem Besitz des Verstorbenen nun zurückgefordert wird.

Deine Antwort war sich meiner Sicht vollkommen korrekt.

Antwort
von Privatier59, 181

Mal so gefragt: Wer hat die Hardware im Besitz? Wenn Du das bist, bist Du auch zur Herausgabe verpflichtet. Dieser Anspruch hat nichts mit dem Erbe zu tun, sondern ergibt sich aus dem Eigentum. Wenn Du die Hardware nicht in Besitz hast, dann muß sich die Telekom an den Besitzer wenden, ggf.Nachlaßpflege beantragen.

Kommentar von TopsyKrett ,

Die hardware habe ich nicht aus der Wohnung entnommen und den Schlüssel habe ich bereits an der Vermieter zurückgegeben.

Um auf deine Frage zu antworten: die Hardware ist nicht in meinem Besitz.

Was muss ich der Telekom dann wie mitteilen, weil das Gespräch mit den höchst-kompetenten Callcenter Mitarbeitern bringt wenig.

Kommentar von Privatier59 ,

Ich würde überhaupt nicht mehr antworten bis sich die Telekom schriftlich meldet.

Kommentar von Moneysac ,

Du darfst sogar gar nichts aus dem Nachlass herausgeben oder an dich nehmen, sonst kann meines Wissens nach sogar die Ausschlagung angefochten werden. Ansprechpartner der Telekom ist der rechtmäßige Erbe, wahrscheinlich dann der Staat.

Kommentar von Privatier59 ,

Fremdes Eigentum -und um das geht es hier- kann nicht zum Nachlass gehören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten