Frage von Fragesteller990,

Entsteht bei Beitragserhöhung der VBLextra ein neuer Vertragsabschluss statt?

Hallo,

ich könnte zwar auch direkt bei der VBL anfragen, jedoch möchte ich erst einmal hier eine Frage stellen, da diese evtl. auch unabhängiger ist.

Und zwar hat mein VBLextra-Vertrag noch eine relativ annehmbare Verzinsung von 2,75%. Dieser Zinssatz wird für Verträge ab 2012 bei weitem nicht mehr gezahlt. Außerdem wurden ab 2012 bereits Unisex-Tarife verwendet sowie eine neue Tabelle zur Lebenserwartung angewendet. Diese drei Fakoren schmälern die Rente für Verträge ab 2012 enorm.

Nun würde ich gerne wissen: Wenn ich meine monatlichen Beiträge nun erhöhe, erfolgt die Berechnung und alles weitere noch auf meine alten Konditionen oder wird hierbei quasi ein neuer Vertrag geschlossen und zwar dann zu den erheblich schlechteren Konditionen?

Meiner Meinung nach sollten alle Konditionen gleichbleibend sein und ich von diesen auch bei einer Beitragserhöhung weiterhin profitieren. Sicher bin ich mir allerdings nicht.

Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen und weiss es zufällig. Bei einer Anfrage bei der VBL habe ich die Befürchtung, dass es vielleicht zu einer Falschaussage kommen könnte um mich in einen Vertrag mit schlechteren Konditionen zu "schieben".

VIELEN DANK IM VORAUS!!!

Antwort
von Sobeyda,

Eine Garantie, dass die alten Rechnungsgrundlagen verwendet werden, hast Du nur bei einer Dynamikvereinbarung und der Nachversicherungsgarantie, also wenn Du beim Eintreten bestimmter Ereignisse eine Erhöhung ohne Gesundheitsprüfung verlangen kannst. (Für Rente eher uninteressant und daher unüblich.)

Alles andere liegt im Ermessen der Versicherung und da wirst Du um einen Blick in die Bedingungen nicht drum rum kommen.

Antwort
von qtbasket,

Das ist wohl wieder eines der Geheimnisse der VBL Ich selbst habe um VBL extra und Co einen großen Bogen gemacht, nachdem ich mit den Startgutscghriften bei VBL Klassik nur Probleme habe.

Entscheidend ist der Punkt 3 in diesem Paragraphen : Dazu solltest du die VBL befragen - per Internet , geht ganz gut.

Gruß von qtbasket

Denn in der Satzung findet sich nur das:

§ 54 Durchführungsformen der freiwilligen Versicherung*

(1) Den Pflichtversicherten wird die Möglichkeit eröffnet, durch Entrichtung eigener Beiträge unter Inanspruchnahme der steuerlichen Förderung (Sonderausgabenabzug, Zulage) eine zusätzliche kapitalgedeckte Altersvorsorge im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung aufzubauen. 2Dies gilt auch bei Befreiung von der Pflichtversicherung nach § 28 Abs. 1.

(2) Die freiwillige Versicherung kann durchgeführt werden a) als Versicherung in Anlehnung an das Punktemodell, b) als fondsgebundene Rentenversicherung.

(3) Die Durchführung der freiwilligen Versicherung wird in besonderen Versicherungsbedingungen geregelt.

Antwort
von Fragesteller990,

Sorry, sehe jetzt erst, dass ich in meine Frage ein falsches Wort eingebaut habe, aber verständlich sollte es trotzdem sein ;-) Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten